Team | AGB | Impressum | Datenschutzbestimmungen | Kontakt | Bilder | Facebook | Twitter | Werben im FWnetz

Interschutz 2010(sst). Mit 60 bzw. 62 Meter großen Drehleitern präsentieren Magirus und Metz die weltweit derzeit höchsten Drehleitern. Sie sind vor allem für die Exportmärkte in den arabischen und asiatischen Länder entwickelt, erfüllen aber auch die deutschen Normen. Mit einem zusätzlichen Liftkorb kann eine Massenrettung aus hohen Gebäuden erfolgen.

Im Gegensatz zur Magirus M 60 L wurde die Metz L62 auf der Interschutz nicht ausgestellt. Allerdings ihr „kleiner Bruder“ Metz L56, die – bis auf den kürzeren Leiterpark – nahezu gleich gebaut ist. Die Leitern beider Hersteller bestehen aus einem sechsteiligen Leiterpark mit einem 3-Personen-Rettungskorb. Mit einem am Leiterpark laufenden Fahrstuhl können bei Metz drei Personen, bei Magirus zwei Personen gleichzeitig zu Boden gebracht werden. Auch eine Krankentragenlagerung kann am Lift angebracht werden. Magirus gibt an, mit dem Fahrstuhl nach 48 Sekunden in 60 Meter Höhe angekommen zu sein. Aufgebaut sind beide Drehleitern auf dem 28-Tonnen-Fahrgestell Iveco 260 T 36 (Magirus M 60 L) bzw. dem Mercedes Benz Actros 2640 (Metz L62).

Interschutz 2010 Interschutz 2010 Interschutz 2010

Interschutz 2010

Interschutz 2010

Bronto Skylift bricht mit der höchsten Hubrettungsbühne alle bisherigen Rekorde. Die auf einem Standart-Fahrgestell aufgebaute Bühne ist speziell für Rettungs- und Brandeinsätze konzipiert. Damit gelangen Retter auf eine atemberaubende Höhe von 112 Metern. Die Reichweite der 77 Tonnen schweren F 112 HLA beträgt 32 Meter. Ihre Korblast reicht bis 500 kg. Eine integrierte Wasserführung liefert 3.800 l/min.

Die neue F 112 HLA (High level articulated = Teleskop-Gelenkarm mit hoher Reichweite) ist auf ein serienmäßiges Mercedes Benz 76.60 Allrad-Fahrgestell, mit fünf gelenkten und vier angetriebenen Achsen aufgebaut. Ihre Transportlänge beträgt 19 Meter, die Transporthöhe liegt bei vier Metern. Das Hochfahren auf 112 Meter dauert übrigens rund 15 Minuten, hinunter geht es in 5 Minuten.

Interschutz 2010

Interschutz 2010 Interschutz 2010 Interschutz 2010

Interschutz 2010

Der Besuch des FWNetz-Teams auf der Interschutz wurde möglich durch die Unterstützung von Resqtec.

Kommentare

Ein Kommentar bisher zu “Kampf der Giganten: Drehleiter und Hubrettungsbühne brechen Rekorde” (davon )

  1. Jan Ole Unger am 10. Juni 2010 17:24

    Hallo Basti, toller Bericht! Danke!
    Habe den Bericht auch bei uns verlinkt. :-)

    Die L62 exixtiert bisher nur auf dem Reissbrett, bin mal gespannt, ob Metz die baut…

Bottom