Team | AGB | Impressum | Datenschutzbestimmungen | Kontakt | Bilder | Facebook | Twitter | Werben im FWnetz

(hl). Auf der Interschutz 2010 in Leipzig präsentierten die Aussteller Produkte und Neuheiten rund um die Themenbereiche Digitalfunk, Alarmierung und EDV. Das FWNetz stellt dieses Themengebiete in mehreren Teilen vor:

Zwei interessante Produkte für den Feuerwehrbereich stellte die TDT GmbH aus Essenbach (by) vor: Zum einen den mobileWatcher und zum anderen den ELW Router C1500hw aus der C1500 Router-Serie.

Der mobileWatcher ist ein mobiles Kamerasystem. Ein eingebauter Router überträgt die Bild- und Videodaten über mobile Netzwerke oder WLAN. Entweder kann man das Gerät direkt übers Internet anwählen oder die Daten auf einen beliebigen Server ablegen. Weitere Merkmale sind ein 360 Grad Rundblick, eine Abwärtsneigung von 90 Grad und ein 22facher optischer Zoom. Ein intelligenter Bewegungssensor erkennt mittels Auto Tracking Veränderungen und informiert gegebenenfalls eine hinterlegte Stelle.

Ein Akkupack ist optional erhältlich und erlaubt daher einen von Stromnetz unabhängigen Betrieb. Im mobileWatcher ist ein GPS-Empfänger integriert. Dadurch ist die Übertragung der aktuellen Position möglich. Das Kamerasystem passt laut einem Werbeprospekt auf jedes genormte Scheinwerferstativ der deutschen Hilfsorganisationen. Scheinwerfer können auf dem mobileWatcher befestigt werden, der mit zwei Stehbolzen ausgestattet ist.

Der ELW Router C1500hw ist eine mobile Kommunikationsplattform für den BOS-Bereich. Das Gerät stellt den Einsatzkräften einen ortsunabhängigen Internetzugang zur Verfügung. Endgeräte wie beispielsweise Laptops können über WLAN oder Ethernet angebunden werden. Auch hier ist ein GPS-Empfänger eingebaut, der die Übertragung der geografischen Position erlaubt. Der Router ist über ein Web Interface konfigurierbar. Weitere Merkmale sind ein spezielles Puffermanagement für Video-Daten und ein FTP-Server für den Abruf und Speichern von Dateien. Ein Antennenset ist im Lieferumfang enthalten.

Vielen Interschutz-Besuchern wird der Stand von MP-Feuer wegen dem leichtbekleideten „MP-Feuer-Girl“ noch in Erinnerung sein. Der Software-Hersteller aus Kronau (bw) ist bereits seit einigen Jahren im Feuerwehrbereich tätig und vertreibt ein Verwaltungsprogramm. Das Programm ist erhältlich als Einzelplatz, für bis zu drei Rechnern gleichzeitig oder als Netzwerkversion mit beliebig vielen Arbeitsstationen. Das Feuerwehr-Verwaltungsprogramm wird zudem auch für den mobilen Einsatz angeboten. Die Daten, wie beispielsweise Objektpläne, Hydrantenpläne oder Atemschutzerfassung, können mit dem Tablet-PC „Motion F5“ abgerufen und erfasst werden. Ein Barcodescanner kann ebenfalls daran angeschlossen werden.

Die Firma Tech2go Mobile Systems GmbH aus Hamburg ermöglicht es Angehörigen von Feuerwehr und Rettungsdienst mit dem FirePad und dem MedicalPad Daten vor Ort zu erfassen und abzurufen. Der Papierkrieg an der Einsatzstelle und im RTW gehört damit der Vergangenheit an. Tech2go verfügt bereits über langjährige Erfahrungen in der mobilen Datenerfassung im Bereich Rettungsdienst. FirePad unterstützt viele Office-, Bild-, Audio- sowie Videoformate. Falls der Server nicht über UMTS, WLAN, LAN oder eine andere Verbindung zur Verfügung stehen sollte, werden die Daten beim nächsten Kontakt synchronisiert. Dadurch ist immer der aktuelle Datenstand gewährleistet.

Bisheriger Bericht: Digitalfunk, Alarmierung und EDV #Interschutz (1)

Der Besuch des FWNetz-Teams auf der Interschutz 2010 wurde ermöglicht durch die Unterstützung von Resqtec

Kommentare

Kommentare geschlossen.

Bottom