Team | AGB | Impressum | Datenschutzbestimmungen | Kontakt | Bilder | Facebook | Twitter | Werben im FWnetz

(cl). Nach und nach entspannt sich die Lage in Sachsen. Die Stadt Bad Muskau sowie zwei weitere Dörfer stehen noch teilweise unter Wasser. So auch der berühmte Fürst-Pückler-Park mit dazugehörigem Schloß. Hier wird sich aber der Schaden in Grenzen halten, da der Keller des Schlosses rechtzeitig geräumt werden konnte.

Unterdessen sollt die Hochwasserwelle der Neiße und Spree auf Brandenburg zu. Hier mussten schon zwei Dörfer geräumt werden. Davon betroffen sind ungefähr 235 Menschen. Im weiteren Verlauf der Spree wird das Hochwasser nicht mehr so dramatisch ausfallen, da mit Hilfe einer Talsperre der Abfluß reguliert werden kann.

Unterdessen beginnen auch in Polen die Aufräumarbeiten. Weiterhin dramatisch ist die Lage in Bogatynia. Aufgrund von zerstörten Straßen und Schienen ist der Ort nur von Deutschland aus erreichbar. Die polnische Armee scheint der Lage nicht gewachsen. Der Bürgermeister der Stadt richtet sich mit einem Appell an seine Landsleute, doch soviel wie möglich zu spenden. Er bat um Lebensmittel, Wasser und Decken.

Hier noch ein Youtube-Video, dass mir aufgefallen ist. ich weiß ja nicht, was ein Robur LF8 für eine maximale Wattiefe hat, aber das sieht nicht gut aus.

[Links]tagesschau, rbb, mdr, youtube, flickr

Kommentare

Kommentare geschlossen.

Bottom