Team | AGB | Impressum | Datenschutzbestimmungen | Kontakt | Bilder | Facebook | Twitter | Werben im FWnetz

(cl) Im Osten nichts Neues. So könnte dieser Artikel auch betitelt werden. Noch immer brennen auf rund 200.000 ha Wald und Steppe. Das entspricht einer Fläche, die nur unwesentlich kleiner ist als das Saarland. Über die Anzahl der Brände gibt es unterschiedliche Angaben. Eine Zahl zwischen 500 und 700 scheint realistisch zu sein.

Kaum vorstellbar für uns sind die Ausmaße der Katastrophe. Die Brände verteilen sich auf eine Fläche von ca. 2.500 x 1.500 Kilometer

Waldbrände in Russland Landkarte von StepMap

Waldbrände in Russland

Noch immer sind tausende von Feuerwehrleuten, Soldaten und Freiwilligen im Einsatz und noch immer müssen diese mit veraltetem Gerät und Fahrzeugen arbeiten. Auch die Wasserversorgung ist immer wieder ein Problem.

In Moskau herrscht nach wie vor dicke Luft. Die Zahl der Todesfälle in der russischen Hauptstadt ist doppelt so hoch wie normal. Besserung ist frühestens für Mittwoch vorhergesagt. Dann soll der Wind drehen und den Rauch aus der Stadt herausblasen. Bei den Temperaturen ist innerhalb der nächsten Woche keine Änderung in Sicht. Die Rekordhitze westlich des Urals mit Temperaturen um die 40°C soll anhalten. Die Auswirkungen der Rauchschwaden sind mittlerweile auch in Finnland zu spüren. Dort steigen an Meßstationen die Schadstoffwerte in der Luft.

[Links]tagesschau, Welt, flickr

Kommentare

Kommentare geschlossen.

Bottom