Team | AGB | Impressum | Datenschutzbestimmungen | Kontakt | Bilder | Facebook | Twitter | Werben im FWnetz

(cl) Die gute Nachricht zuerst: Die Lage in Moskau hat sich etwas entspannt. Durch leichte Regenschauer und drehenden Wind hat sich die Luftqualität in der Hauptstadt verbessert.

Die schlechten Nachrichten sind aber leider heute in der Überzahl.Die Feuer haben auf radioaktiv verseuchtes Gebiet übergegriffen. Nach Aussage eines Wissenschaftlers können die verseuchten Partikel je nach Windverhältnissen bis Osteuropa fliegen. Während die russische Führung die Brände in diesen Gebieten verschweigt oder kleinredet, spricht Greenpeace von einer „besorgniserregenden Lage“ [Rhein Zeitung]

Bei den Löscharbeiten in der Nähe der Atomanlage von Sarow kamen zwei Soldaten ums Leben. Beide wurden von umstürzenden, brennenden Bäumen erschlagen.

Die Löschmannschaften verzeichnen auch Erfolge. Pro Tag werden über 200 Brände gelöscht. Allerdings brechen zur gleichen Zeit auch wieder genauso viele Brände neu aus. [Welt]

Die Unzufriedenheit in der russischen Bevölkerung steigt. Hauptsächlich wird das Krisenmanagement und die Informationspolitik der Landesführung bemängelt. Der russische Ministerpräsident Putin hat sich, auch um sein Image auzupolieren, medienwirksam in ein Löschflugzeug gesetzt und einen Brand bekämpft. [Link]

Die internationale Hilfe läuft langsam an. Heute Abend startet ein deutsches Flugzeug mit Hilfsmaterial zur Brandbekämpfung (Schläuche, Atemschutzmasken, Atemfilter). [Innenministerium] Nach einem Bericht des Handelsblatt scheitert effektive Hilfe aber an der russischen Bürokratie.

Das solls für heute sein. Wir geben Euch morgen wieder einen Überblick über die wichtigsten Nachrichten.

Kommentare

3 Kommentare zu “Waldbrände in Russland – 11-08-10” (davon )

  1. sebastian am 11. August 2010 17:10

    Ich will ja nix sagen, aber Putin ist schon seit 2 Jahren nicht mehr „russischer Präsident“, er ist lediglich Ministerpräsident!

  2. Medevac71 am 11. August 2010 17:11

    er führt sich aber so auf…

  3. Christian Lewalter am 11. August 2010 23:09

    Ich hatte erst „Zar“ dort geschrieben. ;-)

Bottom