Team | AGB | Impressum | Datenschutzbestimmungen | Kontakt | Bilder | Facebook | Twitter | Werben im FWnetz


(iw) Zugegeben: ich habe zuerst gar nicht gesehen, dass der eigentliche Brandherd am Balkon ist, sondern hatte ihn im Dachstuhl vermutet. Somit eine klare empfehlung für eine pragmatische Lösung, und der Dachwerfer ist hier sicher nicht das verkehrteste Mittel.

Danke an Clemens für den Link!

Kommentare

14 Kommentare zu “Video: Balkonbrand in Götzens” (davon )

  1. Krischi83 am 29. August 2010 17:08

    Der Dresscode begeistert immer wieder :)

  2. Andreas Kirchmeyer am 29. August 2010 17:37

    Interessant ist der Zivilist der ans erste Fahrzeug läuft und die Rolladen öffnet…

  3. Niklas Obermeier am 29. August 2010 17:41

    Stimmt, das ist mir beim zweiten Betrachten auch aufgefallen. Danach laufen ja gleich von mehreren Seiten Männer hin und scheinen helfen zu wollen…

  4. ClemensBW am 29. August 2010 18:11

    Habe ich auch gerade erst mitbekommen, dass die Sirene die ersten Sekunden vom Clip am ausheulen ist. Sind mit 2,5 min. aber auch flink vor Ort.

  5. Hubi am 29. August 2010 18:26

    endlich mal geiler sound :D
     

  6. LarsR am 29. August 2010 19:25

    @ClemensBW:
    Man hätte vielleicht noch zwei Minuten warten sollen, dafür aber mit mehr als drei Mann und vollständig angezogen (vorne rechts anscheinend komplett in zivil, vorne links muss auch erst die Hose zu machen) ausrücken können …
    Der Werfereinsatz war in der Situation bestimmt nicht die schlechteste Idee, der Rest wirkt eher ernüchternd (Personal, Verkehr).

  7. JAnders am 30. August 2010 09:52

    Werfereinsatz hin oder her. Sicherlich nur eine Reaktion auf den augenscheinlichen Personalmangel zu Beginn des Einsatzes. Hätte es so heftig gebrannt wie am Anfang des Video’s, als das 1. Fahrzeug eintrifft, sicherliche eine Maßnahme für den Werfer – aber bitte nicht generell.

  8. CP85 am 30. August 2010 10:23

    hm … ich wüsste nicht was eine gute und ebenso effektive Möglichkeit zum Werfereinsatz gewesen wäre.
    Hätte man einen Innenangriff vorbereitet wären bestimmt mindestens 5min vergangen bis die oben am Balkon sind. Bis dahin kann das Feuer schon längst im Dach sein. (offene Flammen im Dachbereich bei Eintreffen des 1. Fzgs) Und die DLK brauch auch ne Ecke lang. Dazu noch der Personalmangel.
    Also meiner Meinung nach alles richtig gemacht.

  9. Wache Ost am 30. August 2010 14:48

    Hallo,
    wir haben alle das gleiche Problem mit der Tagesverfügbarkeit und das noch in der Urlaubszeit, ich finde es durchaus beachtlich, was mit dem begrenzten Personal so geleistet wurde.
    Ich bin der Meinung dass sich die Chaosphase in einem sehr bescheidenen Rahmen hält.

  10. Jan am 31. August 2010 07:59

    Akutes Problem effektiv gelöst. Ich sehe durch den Werfereinsatz keinen zusätzlichen Schaden. Es wird nicht unüberlegt Wasser in irgendwelche Gebäudeöffnungen gegeben, sondern direkt auf den Brandherd.

  11. Sven Koopmann am 31. August 2010 14:54

    Gute Vorlage für eine „virtuelle Einsatznachbesprechung“:

    Positiv: Problem unkonventionell gelöst und mehr kann man mit dem geringen Personalansatz wahrschenlich  auch nicht bereißen.  Schönes Bsp. dafür, auch mal mit geringeren Kräften eine Lage durchzuspielen.

    Mein persönliche Ansatz hätte etwas anders ausgesehen. Voraussetzung ist ein LF mit Staffel und zwei PA-Trupps. A-Trupp rüstet sich mit PA auf der Anfahrt aus.

    Der Platz vor dem Gebäude ist der Platz der DL. Bei der Lage nach erstem Augenschein, kann ich auch nicht sicher sein, ob nicht schon eine Brandausbreitung ins Gebäude stattgefunden hat und ich die DL tatsächlich brauche.

    Entsprechend: 1. LF am Gebäude vorbei

    Lage: Feuer auf Balkon, droht auf den Dachbereich überzugreifen.

    Wasserentnahme Unterflurhydrant xy
    Schnellangriffsverteiler vor den Hauseingang
    Der Angriffstrupp zur Verhinderung des Flammenübersprungs mit dem B-Rohr auf den Balkon im Außenangriff vor!

    Zum Einsatz fertig!

    GF: Erkundet den Bereich 3. OG und Dach mit Kleinlöschgerät.
    W-Trupp: Baut Wasserversorgung auf und rüstet sich danach mit PA aus. Sobald weitere Kräfte vor Ort sind und den Sicherheitstrupp stellen können, geht er wenn notwendig in den IA vor.

  12. LarsR am 31. August 2010 18:48

    Was denn nun, vor oder zum Einsatz fertig? ;-)

  13. R.T.B. am 1. September 2010 10:14

    Wenn ich mir so die Internetseite anschaue, scheint es auf diesem Balkon vor kurzem nochmal gebrannt zu haben…  :-D
    http://www.feuerwehr-goetzens.at/www_neu/index.php?option=com_reports&task=show&id=18&Itemid=53

  14. Sven Koopmann am 1. September 2010 14:40

    Äh ja, das kommt davon wenn man an so einer Schullösung bastelt. ;-)

    Streich dem Bereitstellungsbefehl…

Bottom