Team | AGB | Impressum | Datenschutzbestimmungen | Kontakt | Bilder | Facebook | Twitter | Werben im FWnetz

(iw) THL-mässig für den einen oder anderen vielleicht nicht uninteressant: so sehen verformte Volvos aus. Einmal ein XC90 (glaube ich), nachdem er zweimal von einem Kran fallen gelassen wurde. Aufprallgeschwindigkeit ca 50km/h. Wie man sieht, null Innenraumverformung, und das ist ziemlich erstaunlich, finde ich. Dieses Aussage bezieht sich eher auf moderne (qualitäts-)autos als nur auf Volvos. Für mich im Umkehrschluss: eher sind die Insassen durch Beschleunigungskräfte „matsch“ als eingeklemmt, aber hier geht’s auch nur um den 100% Frontaufprall.Wie man sieht, ging sogar die Fahrertür noch auf:

So sah der Wagen von vorne aus:

Der Innenraum. Null Verformung:

Und hier für die positiv und negativ interessierten noch der Kombi nach dem Kettenzug:

Vorgehensweise so, dass man da schneidet, wo die Karosserie „zieht“. Zug in die Entgegengesetzte Richtung, in die sie zusammengedrück wurde. Hier ein Entlastungsschnitt:

Das, wie gesagt, nur ein Paar Eindrücke. Eine Bilderstrecke mit weiteren Eindrücken von Skadeplats hier bei Flickr. Die Veranstaltung wird’s nächstes Jahr wiedergeben, und von dem, was man hört, nochmal ein Stückchen größer.

Kommentare

Ein Kommentar bisher zu “Verformte Volvos” (davon )

  1. joergheck am 11. Oktober 2010 08:10

    Die Fahrzeuge vom Kran sind XC60

Bottom