Team | AGB | Impressum | Datenschutzbestimmungen | Kontakt | Bilder | Facebook | Twitter | Werben im FWnetz

Die News für den 13. Oktober 2010 auf fwnetz.de. Heute etwas ausführlicher.

Rettung ist angelaufen

Chile (cl). Am heutigen Mittwoch ist die Rettung der 33 verschütteten Bergleute in Chile angelaufen. Unter großem Jubel der Umstehenden stieg um 5.11 Uhr unserer Zeit der erste Kumpel aus. Die Bergleute sind seit 70 Tagen in ca. 700 m Tiefe verschüttet. [Stern Live Ticker]

Gefahrguteinsatz an Güterzug

Kissing (by), (cl). Ein Zugführer eines Güterzugs bemerkte, dass aus einem seiner Wagons ein weißes Pulver rieselte. Die herbeigerufenen Feuerwehren stellte fest, dass es sich um einen umweltgefährdenden Stoff handelte. [Augsburger Allgemeine]

Greis auf Baum

Bruck (Österreich), (cl). Einen 97-jährigen Mann rettete die Feuerwehr aus einem Apfelbaum. Der Mann verfing sich bei der Apfelernte mit seinem Hosenbei in einem ast und konnte nicht mehr allein vom Baum steigen. [Krone]

In Frontscheibe stecken geblieben

Sigmarszell (by), (cl). Bei einem Unfall auf der A96 wurden acht Personen zum Teil schwer verletzt. Ein 83-jähriger war mit seinem Fahrzeug in ein Stauende gefahren. Die Ehefrau des Unfallverursachers wurde von der Rückbank in die Frontscheibe geschleudert und blieb dort stecken. Sie wurde von Ersthelfern gerettet. [Augsburger Allgemeine]

Feuerwehrleute durch Explosion verletzt

Sedan (Frankreich), (cl). Durch eine Gasexplosion während eines Brandes wurden 13 Feuerwehrleute im französischen Sedan verletzt. Neun von ihnen mussten in ein Krankenhaus gebracht werden. Das Feuer wurde am frühen morgen gemeldet und brannte in einem Gewerkschaftsgebäude in der Nähe des Gaszählers. Ein krimineller Hintergrund wird (auch aufgrund der aktuellen Streiks in Frankreich) nicht ausgeschlossen. [Link]

Drohung mit Pflichtfeuerwehr

Bad Münster am Stein-Ebernburg (rp), (sc). In Altenbamberg, Teil der VG Bad Münster am Stein-Ebernburg (Lkr. Bad Kreuznach), droht die Einrichtung einer Pflichtfeuerwehr. In dem 800-Selen-Dorf gibt es nur noch sechs aktive Feuerwehrleute. [Rhein-Zeitung] [Allgemeine Zeitung]

Jahreshauptübung fast ohne Zuschauer – Feuerwehrleute enttäucht

Bad Sobernheim (rp), (hl). Enttäuscht zeigten sich Feuerwehrleute aus Bad Sobernheim (Landkreis Bad Kreuznach) über die wenigen Zusucher während der Jahreshauptübung. Lediglich einige Angehörige der Einsatzkräfte hatten sich versammelt, um das abendliche Geschehen im Ortszentrum zu verfolgen. Auch Lokalpolitiker blieben der Veranstaltung fern. „Die Bevölkerung interessiert sich nicht für die Arbeit der Feuerwehr“, lautete daher das Urteil von Wehrführer Gerd Baum. Vielleicht droht den Bürgerinnen und Bürgern von Bad Sobernheim in Zukunft eine Feuerwehrdienstpflicht, wie derzeit in Altenbamberg (gleicher Landkreis; vorheriger Bericht). [Allgemeine Zeitung]

Aus der Not eine Tugend gemacht

Liebenau (ni), (sc). Die Feuerwehr der Samtgemeinde Liebenau (Lkr. Nieneburg/Weser) erhielt drei „neue“ Fahrzeuge. Das besondere: Die Fahrzeuge sind gebraucht erworben. Gekauft wurden ein Tanklöschfahrzeug TLF 16/24 von Iveco Magirus (Baujahr 1990), ein Löschgruppenfahrzeug LF 8 (Bauhjahr 1997) und einen ELW auf Basis Mercedes Sprinter. [kreiszeitung.de]

Einbruch in Feuerwehrhaus

Buxtehude (sh), (sc). Diebe drangen in ein Feuerwehrhaus der Feuewehr Buxtehude ein, und entwendeten einen MTW sowie emhrere Funkgeräte. [Polizeipresse]

Erdrutsch auf 2 Kilometer Länge

Hoyerswerda (sn), (sc). Ein Erdruscht in einem ehemaligen Tagebau hat Erdreich auf einer Länge von 2 Kilometern mitgerissen. 5 Lastwagen sind verloren und mehrere Dutzend Schafe sind getötet worden. [MDR]

Zahl der Toten auf 9 gestigen

Devecser (Ungarn), (sc). Die Zahl der Toten nach dem Giftschlamm-Unglück in Ungarn ist inzwischen auf neun gestiegen. [RP online]

Kein Vorteil durch Fusion

Bad Säckingen (bw), (sc). Die Fusion der Abteilungen Rippolingen und Harpolingen der Feuerwehr Bad Säckingen (Lkr. Waldshut-Tiengen) ist vom Tisch, denn die Stadt hätte wedder organisatorisch, noch finziell Vorteile einer solchen Maßnahme. [Badische Zeitung]

Brand in Müllbunker

Ludwigshafen (rp), (sc). Nach einem Brand in einem Müllbunker des Müllheizkraftwerks Ludwigshafen ist der Bunker und die nähere Umgebung wegen Einsturzgefahr gesperrt. Auch gibt es immer noch Glutnester. [morgenweb]

Fahrzeuge wegen Trivia blockiert

Borken (nw), (sc). Der Retungsdienst der Stadt Borken beklagt, dass er zu oft wegen Trivialia gerufen und damit das Fahrzeug für wirkliche Notfälle blockiert werde. Insbesondere Unfälle von alten Menschen benötigten nicht immer den Einsatz des Rettungsdienstes. Hier empfiehlt man Vorsorge zu treffen, anstatt gleich den Notruf zu wählen. [Borkener Zeitung]

Beschaffungen, Indienststellungen, Ausschreibungen

  • MTW/ELW für die Feuerwehr Immenstaad (bw) auf VW T5. [Feuerwehr Immenstaad]
  • MTW mit (TSA-)Geräteanhänger bei der Feuerwehr Limburg, Abt. Eschhofen (he). [Nassauische Neue Presse]
  • TSF für die Feuerwehr Hentern (rp) auf Peugeot Expert. [volkdfreund.de]
  • LF 20/16 und MTW für die Feuerwehr Kürten (nw). [Bergisches Handelsblatt]
  • HLF 20/16 Mercedes-Benz mit Aufbau Rosenbauer für die Feuerwehr Teisendorf (by). [Chiemgau online]
  • RW 2 auf MAn mit Aufbau EMPL und Kdow auf VW Touran für die Feuerwehr Buchen (bw). [fnweb] [Feuerwehr Buchen]
  • Gebrauchtes TLF8/18 (Baujahr 1986) für die Feuerwehr Schwackendorf und Hasselberg (ni). [Flensburger Tagblatt]

Sachdienliche Hinweise werden gerne über das Kontaktformular entgegen genommen.

Kommentare

2 Kommentare zu “statuS:3 – Feuerwehrnews 13-10-2010” (davon )

  1. nawerwohl am 13. Oktober 2010 19:37

    400.000-Euro-Fahrzeug für die Feuerwehr
    Ich kann mich an Zeiten erinnern, als ein HLF gut ausgestattet bei ca. 280000 € lag.
    Und dies ist noch keine 3 Jahre her !
    Zeit dass wir wieder Eimer an die Haushalte verteilen für eine Menschenkette – wie soll sich eine Gemeinde in Zukunft eine (leistungsfähige) Feuerwehr leisten können ?

  2. Christian Lewalter am 14. Oktober 2010 06:41

    Ein Standard-HLF, beladen nach Norm bekommt man auch noch für unter 300.000€. Bei der Ausschreibung unseres im Jahr 2009 lagen die Preise in diesem Bereich.

    Es kommt immer darauf an, was der Kunde als Zusatz wünscht. Ich weiß ja nicht, was die Teisendorfer vom alten LF8 an Beladung übernommen haben, aber wenn ich mir die Beldadeliste (http://www.feuerwehr-teisendorf.de/HLF.html) des HLF anschaue und Positionen lese wie: 4 CSA, Fognail.Set, Micro-CAFS 10l, LKW-Rettungsplattform, Tablet-PC, Wasserwerfer, Wärmebildkamera ist es nicht verwunderlich, dass das Fz so teuer ist. Schön, dass es noch Gemeinden giibt, die diese Investitionen tätigen und nicht auf das Nötigste abspecken

Bottom