Team | AGB | Impressum | Datenschutzbestimmungen | Kontakt | Bilder | Facebook | Twitter | Werben im FWnetz

Die Newsübersicht auf fwnetz.de vom 14. Oktober 2010.

Busunglück 1
(cl). In der Ukraine starben 42 Personen, als ein Bus auf einem unbeschrankten Bahnübergang von einer Lok erfasst wurde. Unklar ist das Verhalten des Busfahrers. Er hielt erst vor dem blinkenden Signal, fuhr dann aber direkt vor die herrannahende Lok. [Stern]

Busunglück 2
(cl). In Polen starben 18 Erntehelfer auf dem Weg zu Ihrer Arbeit, als ihr VW-Bus bei einem Überholvorgang mit einem Lkw zusammenstieß. Der Kleinbus hatte nur sechs Sitzplätze, die restlichen Arbeiter saßen ungesichert auf der Ladefläche. [Süddeutsche]

Atemschutztrupp in Not
Grafenhausen (bw), (cl). Bei einem Feuer in einem Gasthof wurde in der Anfangsphase des Einsatzes ein 4-köpfiger Atemschutztrupp vom Rückweg abgeschnitten. Durch einen Nebeneingang konnte sich der Trupp retten. [Link]

Pflichtfeuerwehr droht
Kellenhusen (sh), (cl). Schon nach den Herbstferien droht in der Ortschaft die Einrichtung einer Pflichtfeuerwehr. Nur noch 17 Aktive gibt es im Moment. 37 müssten es sein. In 2 Nachbarorten ist die Lage ähnlich. [Lübecker Nachrichten]

Feuerwehr droht Teufelskreis
Uecker-Randow (mv), (sc). Ein Teufeskreis aus fehlenden Mitgliedern und veralteter Technik macht den Feuerwehren im Kreis Uecker-Randow zu schaffen. Weil es keine Arbeit gibt ziehen die Leute weg oder haben lange Fahrten zum Arbeitsplatz. Weniger Arbeit/Einwohner bedeutet aber auch, weniger Steuereinnahmen, die in die Feuerwehr investiert werden könnten. [Nordkurier]

Wer zahlt bei nicht bestelltem Rettungswagen
St. Gallen (Schweiz), (sc). Ein nicht gewollter Rettungsdienst-Einsatz in St. Gallen wirft derzeit die Frage auf, wer für die Kosten aufkommen muss. Eine Frau hatte einen epileptischen Anfall erlitten, ihr Begleiter sagte jedoch, dass er keinen Rettungswagen benötige. Dennoch rief ein Passant den Rettungsdienst. Nun soll die Frau die Kosten für den Einsatz bezahlen. [tagblatt.ch]

Feuerwehr darf 48h-Regelung nicht umgehen
Halle (sn), (sc). In einem Urteil hat der Europäische Gerichtshof entschieden, dass die Stadt Halle die 48h-Stunden-Regelung nicht durch Versetzung von Mitarbeitern umgehen darf. [Yahoo News]

Gegen Funkmast
Wehr (bw), (sc). Bürger und Gemeinderat sind gegen einen Funkmast für den digitalen Behördenfunk. Die Zustimmung zum Bauantrag des RP Freiburg wurde deshalb verweigert – obwohl die die Gemeinde dem Antrag rechtlich nicht widersprechen darf. Der Antrag liegt deshalb auf Wiedervorlae. [Südkurier]

Mehr Feuerwehrfrauen in Hessen
Wiesbaden (he), (sc). Das Land Hessen ist erfreut darüber, dass im vergangenen Jahr mehr Frauen den Weg zur Feuerwehr gefunden haben. [Behörden Spiegel]

Brandstifter kam aus der Feuerwehr
Schlotheim (th), (sc). Weil sie mehr Einsätze haben wollten, haben zwei Mitglieder der Feuerwehr Schlotheim mehrere Brände gelegt. Die beiden jungen Männer sind geständig. [MDR]

Feuerwehr muss weiter sparen
Waldshut-Tiengen (bw), (sc). Die dörflichen Abteilungen der Feuerwehr Waldshut-Tiengen sollen näher zusammenrücken. Deshalb erhalten aus taktischen Gründen nur noch zwei Abteilungen neue Fahrzeuge. Über notwendige Ersatzbeschaffungen soll ad hoc entscheiden werden. Gerätehäuser sollen aber erhalten bleiben. [Badische Zeitung]

Feuer im Kölner Dom
Köln (nw), (cl). Durch einen Kurzschluß in einem Klimagerät an einer Ausgrabungsstelle im „römischen Keller“ des Kölner Doms kam es dort heute morgen zu einer Rauchentwicklung. Die Kölner Feuerwehr rückte mit einem Großaufgebot an. [domradio, Youtube]

Gewalt gegen Retter soll härter bestraft werden
Berlin (cl). Das Bundeskabinett hat einen Gesetzesentwurf verabschiedet, nachdem Widerstand gegen Polizeikräfte härter bestraft werden soll. Auch die Gewalt gegen Feuerwehren und Rettungsdienste ist explizit in diesem Gesetz nun aufgeführt und somit strafbar. Auch die Gewalt gegen die Fahrzeuge der Retter soll in Zukunft bestraft werden. [abendblatt]

Beschaffungen, Indienststellungen, Ausschreibungen

  • Ausschreibung LF 20/16 für die Feuerwehr Espelkamp [Link]
  • Beschaffung RW 2 für die Feuerwehr Hagenow (Lkr. Luwigslust) [Link]

Sachdienliche Hinweise werden gerne über das Kontaktformular entgegen genommen.

Kommentare

2 Kommentare zu “StatuS:3 – Feuerwehrnews 14-10-2010” (davon )

  1. Andreas am 14. Oktober 2010 15:40

    Bezüglich der härteren Bestrafung bei „Gewalt gegen Retter“ gibt es einen interessanten Kommentar von Udo Vetter (lawblog).

    http://www.lawblog.de/index.php/archives/2010/10/13/die-maslose-polizei/

  2. Cimolino am 15. Oktober 2010 10:12

    Hallo,
    ich rate allen Schlaubergern, mal einige Nacht-/Wochenendschichten mit der Polizei bzw. Rettungsdiensten mitzufahren, damit mal klar wird, wovon die Betroffenen jeweils reden!
    Und wer sich aus einem Polizeigriff „windet“, nimmt billigend in Kauf, dass sich der Polizist dabei verletzt, weil dessen Job ist es nunmal, dass er das verhindert…
     

Bottom