Team | AGB | Impressum | Datenschutzbestimmungen | Kontakt | Bilder | Facebook | Twitter | Werben im FWnetz

Primär geht es hier um eine Leseempfehlung, und zwar den New Scientist (RSS Feed). Hier tauchen oftmals extrem interessante Artikel auf, die auch direkr oder indirekt uns als Feuerwehr berühren.

Aktuell interessant die Geschichte von Flug BA009 von London nach Auckland, Neuseeland. Im indonesischen Luftraum setzten die Motoren beim Durchflug einer Volkanaschewolke aus, in niedrigeren Höhen konnten diese wieder gestartet werden – siehe Video.

Hier ist der Eintrag zu diesem Vorfall bei Wikipedia.

Vom (Feuer-)technischen abgesehen interessiert mich besonders das Verhalten und das Führen unter Stress. Die Crew meisterte den Vorfall vorbildlich. Man stelle sich nur diese Durchsage vor:

Ladies and gentlemen, this is your captain speaking. We have a small problem. All four engines have stopped. We are doing our damnedest to get them under control. I trust you are not in too much distress.

Faszinierend.
(Bild: Wikimedia Commons.)

Kommentare

Ein Kommentar bisher zu “Flug 009” (davon )

  1. Toemmel am 30. Oktober 2010 21:06

    Das lässt ja für künftige Flüge hoffen. Und die Ansage des Piloten ist ja wirklich „very British“.  (o:

Bottom