Team | AGB | Impressum | Datenschutzbestimmungen | Kontakt | Bilder | Facebook | Twitter | Werben im FWnetz

Die Newsübersicht auf fwnetz.de.
Feuerwehrleute im Visier der Staatsanwaltschaft
Werra-Meißner-Kreis (he), (cl). Weil 32 Feuerwehrleute vor fünf Jahren an einem mehrtägigen Seminar im Harz teilgenommen haben, wird nun gegen sie durch die Staatsanwaltschaft wegen Bestechung ermittelt. Grund hierfür ist das Sponsoring des Seminars durch eine Firma für Brandschutzbedarf. Ausserdem habe die Veranstaltung einen stark touristischen Charakter gehabt. [HNA]

Streik im vollen Gange
London (uk), (cl). Der Streik der London Fire Brigade ist in vollem Gange. Am gestrigen Montag waren wieder nur 27 (20%) der Fire Engines im Dienst. Der nächste Streiktag ist für den „Guy-Fawkes-Day“ am 5. November geplant. Besonders heikel: In der Nacht des Feiertags werden traditionell zahlreiche Feuer im Freien angezündet, bei dem Strohpuppen verbrannt werden. Deshalb wird die Nacht auch „bonfire night“ genannt. [Googlenews]

Brandstifter unterwegs
Delmenhorst (ns), (cl). Gleich drei Holzverschläge in einer Nacht wurden Opfer eines Brandstifters. Ein weiterer Holzschuppen wurde schon am Abend zuvor angezündet. Die Polizei ermittelt. [WK]

Rettungskarten fürs Smartphone
Rüsselsheim (he), (cl). Opel bietet nun für Smartphones aufbereitete Daten im Internet an. Darunter auch Rettungskarten für 60 Fahrzeug-Modelle ab Baujahr 1991. [Autokiste]

Grenzübergreifende Zusammenarbeit
Handewitt (sh), (cl). Im Norden Schleswig-Holsteins wurde im Jahr 1920 die Zusammenarbeit der Feuerwehren Ellund und Fröslee (Frøslev) durch eine neue Grenze beendet. Frölee lag von nun an in Dänemark. Dank eines neuen Partnerschaftsvertrages rücken die beiden Wehren nun wieder gemeinsam aus. Auch eine grenzübergreifende Alarmierung durch die beiden zuständigen Leitstellen ist möglich [PP]

Beschaffungen, Indienststellungen, Ausschreibungen

  • Bad Hersfeld-Allmershausen (he) TSF-W mit schicken Chromfelgen [Link]

Sachdienliche Hinweise werden gerne über das Kontaktformular entgegen genommen.

    Kommentare

    Kommentare geschlossen.

    Bottom