Team | AGB | Impressum | Datenschutzbestimmungen | Kontakt | Bilder | Facebook | Twitter | Werben im FWnetz

Ein beeindruckendes Video aus dem Jahr 1981. Beim Indi 500-Rennen kam es am Rennwagen von Rick Mears zu einem Tankunfall. Der Kraftstoff entzündete sich am Fahrzeug. Das Problem war, dass es sich bei dem Kraftstoff um ein Alkohol (genauer Methanol) handelte, der unsichtbar verbrennt. Der Rennfahrer, ein Mitglied des Boxenteams und das Fahrzeug stehen in Flammen und man kann es nicht sehen. Die Streckenposten sind bemüht die unsichtbaren Flammen zu löschen. Die größte Gefahr für sie besteht darin, dass sie Flammen einatmen.

Methanol wird auch heute noch in zahlreichen us-amerikanischen Rennserien als Kraftstoff eingesetzt. Durch die Betankung mit Methanol erzeugen die Motoren eine höhere Leistung. Um Unfälle wie den oben gezeigten zu vermeiden. wird nach Beendigung eines Tankvorgangs Wasser über den Tankstutzen gespritzt, um eventuell ausgetretenes Methanol wegzuspülen.

Kommentare

5 Kommentare zu “Unsichtbares Feuer” (davon )

  1. diggler am 3. November 2010 04:29

    Deshalb wir Methanol auch nicht mehr in der Indy Car benutzt. Was nicht bedeuten soll, dass es keine Feuer mehr gibt in der Indy ;-)

    http://www.youtube.com/watch?v=ZOi3n9XeEzw

  2. Christian Lewalter am 3. November 2010 07:54

    @diggler Lustig, wie die alle mit den Löscheimern angerannt kommen….

  3. diggler am 3. November 2010 08:49

    @cl: Ja, das dachte ich auch, als ich die das erste mal sah. Aber die Löscheimer sind nur die erste „line of defence“! Das ist nur die Crew,. Dahinter sind dann die Safety Guys (die machen nix anderes als mit dem Indy Zirkus mitzufahren) mit ihren Kübellöschern und dann dahinter die (zumindest in Edmonton) Jungs vom Fire Department mit richtigen Schlauchleitungen.

  4. diggler am 3. November 2010 08:52

    oh by the way. Die benutzen immer noch Ethanol aber das ist mit hochoctanigem Sprit vermischt, eben damit man die Flammen sehen kann. :-)

  5. Tobi_live am 3. November 2010 10:54

    Hallo,
    hier noch etwas sehr intressantes über das Thema Methanol:
    http://www.isitech.com/ressourcen/umfragen-archive/braende-neu-entfacht.html
     

Bottom