Team | AGB | Impressum | Datenschutzbestimmungen | Kontakt | Bilder | Facebook | Twitter | Werben im FWnetz

Diskussionen rund um PSA werden gerne auch mit viel Emotion geführt, und in letzter Zeit häufen sich die Fragen nach einer Empfehlung für THL-Handschuhe. Die Antwort: keine Ahnung! Erstens ist es gesünder, einen Bogen um die Diskussion zu machen und zweitens ist das nicht einfach so zu beantworten, wenn überhaupt, weil hier unheimlich viele Faktoren einfliessen.

Meine Lieblingshandschuhe sind im Bild oben: es handelt sich hierbei um meine Arbeitshandschuhe – also für die Arbeit, nicht die Feuerwehr. Warum sie so gut sind: weil ich sicher in der Woche 1-2 richtige physische Arbeitstage habe, und im Laufe eines Arbeitstages zig dutzend Mal die Dinger an- und ausziehe. Das geht wunderbar, und ist eigentlich das für mich Ausschlag gebende Kriterium. An zweiter Stelle steht der mechanische schutz, also insbesondere vor Quetschungen.

Man sieht, der erste Faktor hat nichts mit Feuerwehr zu tun. Hier zieht man einen Handschuh nur ein Paar Male im Monat an, und dann für eine recht kurze Zeit. Klar, es gibt Ausnahmen, beispielsweise Ganztagesübungen oder längere Einsätze. Der zweite Faktor hat dann mit der Passform zu tun. Ich mag die engen Dinger mit guten Schnittschutz nicht, weil sie mich mechanisch schlecht schützen.

Ein weiterer guter Grund, keine Empfehlung aussprechen zu können: mehr noch als bei Stiefeln gibt es unterschiede bei der Passform. Für den einen passt der Handschuh wie angegossen, beim nächsten stehen die Finger mehrere Zentimeter über – völlig unbrauchbar. Hier der Vorschlag, statt einen einzigen Handschuh zu beschaffen, vielleicht 2 oder 3 verschiedene Modelle vorzuhalten. Viel Logistik, ich weiss, aber wenn man kann, warum nicht?

Fazit: das muss jeder für sich entscheiden. Das Allerwichtigste: die Handschuhe müssen bestimmte Vorgaben erfüllen, nachzulesen hier in Carlo’s Artikel vom letzten Jahr. Mindestens genauso wichtig ist auch die Wirtschaftlichkeit, denn sie sollten auch möglichst lange halten. Meine halten im Schnitt ca. 2 Monate, dann sind sie, wie im Bild oben gut zu sehen, durch. Für Feuerwehr völlig inakzeptabel. Aber zum Arbeiten ein Traum :)

Wer jedoch bestimmte Handschuhe empfehlen – oder verdammen (dann bitte sachlich) – möchte, nur zu.

Kommentare

3 Kommentare zu “Der richtige THL-Handschuh (mal wieder)” (davon )

  1. Hubi am 22. November 2010 19:49

    Wichtig ist das man beim Kauf die die Richtige EN 388 für sein Bundesland beachtet.
    die FUK Niedersachsen fordert 3233

  2. Max60 am 23. November 2010 18:39

    Die sind ganz gut & günstig:
     
    http://www.safeline-warnschutz.de/speedsafe_N5_96.html
     
    Leider erfüllt auch der trotz relativ hoher Norm-Werte nicht die von der FUK geforderten 3233.

  3. jschm am 28. Dezember 2010 19:24

    Hier gibts bereits eine Tabelle in der die meisten am Markt befindlichen Handschuhe mit Eigenschaften und Preis drin sind.
    http://spreadsheets.google.com/ccc?key=ttaHUs9_LPwtqAhzvJIa75w

Bottom