Team | AGB | Impressum | Datenschutzbestimmungen | Kontakt | Bilder | Facebook | Twitter | Werben im FWnetz

Gerätewagen Unwetter 2010

Vier Rüstwagen RW 1 waren bisher bei den Freiwilligen Feuerwehren in Wiesbaden stationiert. Sie konnten von der Stadt Wiesbaden aus dem Katastrophenschutz des Bundes übernommen werden. Für die Technische Unfallhilfe wurden diese wegen unvollständiger Beladung jedoch nur noch begrenzt genutzt. Zwei Fahrzeuge mussten auf Grund des Alterszustandes ausgesondert werden. Die beiden verbliebenen Rüstwagen konnten in Eigenregie von der Berufsfeuerwehr umgebaut werden. Mit ihrer umfangreicher Ausstattung sind sie nun „Unwetter-Spezialfahrzeuge“.

Mit den Jahren verloren die RW 1 immer mehr ihren eigentlichen Einsatzzweck. Für Verkehrsunfälle waren sie in der Alarm- und Ausrückeordnung (AAO) der Feuerwehr Wiesbaden nicht vorgesehen und auch an den verladenen Gerätschaften nagte der Zahn der Zeit. Rettungsschere und -spreizer waren aufgrund der TÜV-Prüffristen bereits unvollständig und auch das Schweißgerät, die Hebekissen und zahlreiche andere Geräte konnten nicht mehr benutzt werden, da Zubehörteile nicht mehr ersetzt wurden.

Mit dem Konzept eines Unwetterfahrzeugs vor Augen bauten Mitarbeiter der Berufsfeuerwehr einen Rüstwagen um. Innerhalb einer Woche wurden die Geräteräume ausgemessen, Bleche herausgenommen, zugeschnitten und an anderer Stelle wieder eingesetzt. Auch die Auszüge für die Gerätekisten wurden angepasst. Die Geräteräume wurden thematisch geordnet und Gerätekisten angeschafft, in die auch das entsprechende Zubehör passt. Um den Umbau so kostengünstig wie möglich umsetzten zu können, wurden Geräte von ausrangierten Fahrzeugen übernommen. „Viele Details haben sich erst während dem Umbau ergeben, so haben wir einzelne Fächer nochmal getauscht oder angepasst“, berichtet Frank Liese, der für den Umbau verantwortlich war. Einige Verbesserungstipps kamen dann noch von den freiwilligen Feuerwehren selbst.

Im Januar 2010 war der Umbau an dem 25 Jahre alten Rüstwagen abgeschlossen und der „Gerätewagen Unwetter“ (GW-U) war geboren. Während der komplette Umbau ohne zusätzliche Kosten vorgenommen werden konnte, wurden lediglich neue Gerätekisten für die verschiedenen Geräte und das jeweilige Zubehör mit geringen Mitteln beschafft.

Gerätewagen Unwetter 2010

Gerätewagen Unwetter 2010

Gerätewagen Unwetter 2010

Gerätewagen Unwetter 2010

Kommentare

Ein Kommentar bisher zu “Wiesbadener Rüstwagen zu Gerätewagen-Unwetter umgebaut” (davon )

  1. Florian Hasieber am 8. Dezember 2010 10:13

    Genau den gleichen Umbau hat auch die FF Wasserburg am Inn durchgeführt:
    http://www.feuerwehr-wasserburg.de/showthread.php?t=1318
    War zuvor auch ein RW1.
    Bietet sich auf diesem Fahrgestell wohl an.
    Gruß,
    Flo
     
     

Bottom