Team | AGB | Impressum | Datenschutzbestimmungen | Kontakt | Bilder | Facebook | Twitter | Werben im FWnetz

(sc). Nachfolgend einige Hinweise auf interessante Blogartikel, Pressemitteilungen oder sonstige Veröffentlichungen im Internet aus den letzten Tagen (bzw. Wochen).

Feuerwehrmann bei der Luftwaffe

Auf der Seite der Luftwaffe steht ein Artikel über den Bundeswehrfeuerwehrmann HBM Thomas Zapf, der als Brandschutzbearbeiter für die zwölf Luftwaffenfeuerwehren zuständig ist. [Luftwaffe: Feuerwehrmann aus Leidenschaft]

Brandschutz auf der Baustelle

Bernd Scholze vom Ingenieurbüro Scholze blogt in einem Beitrag über den Brandschutz auf Baustellen. Dabei stört ihn, dass von Seiten der Planer der 2. Rettungsweg qualitativ (abwertend) genutzt wird. Insbesondere findet er beim „Bauen im Bestand“ wenig Beachtung. [Brandschutz auf Baustellen]

Schweiz vs. Oldtimer

Im Newsticker der Mercedes-Benz-Oldtimer bin ich im November auf eine Medung gestoßen, nach der in der Schweiz ein Fahrverbot für Oldtimer und Youngtimer in den Städten erlassen werden soll.  Dies betrifft dann auch Feuerwehr-Oldtimer. Was aus der Gesetzesvorlage bzw. den Einsprüchen dagegen geworden ist, weiß ich leider nicht. [Mercedes-Benz Oldtimer]

Feuerwehrmann in Abu Dhabi

Schon vor einigen Wochen habe ich das heir entdeckt: Der deutsche Feuerwehrmann Thomas Bachmann schreibt in seinem Blog über seinen Dienst bei der Feuerwehr in den Arabischen Emiraten. [Blog]

Drohnen für den KatS

Ein Workshop an der AKNZ beschäftigte sich mit dem Einsatz von Flugdrohnen für den Katastrophenschutz. [BBK]

Workshop zur Frühwarnung

In seinem Newsletter berichtet das DKKV (Deutsche Komitee zur Katastrophenvorsorge) über einen Workshop auf VN-Ebene, der sich mit dem Thema Frühwarnung auseinandersetzte. Dabei ging es um Kooperatiosmöglichkeiten und zukünftige Aufgabenfelder der Frühwarnung.  Grundlage dafür war eine Studie der DKKV. [DKKV]

Creative Commons

Bei der Nutzung von Inhalten die unteer Creative Commons veröffentlicht wurden, gibt es oft Rechtsunsicherheiten, gerade auf Seiten der Unternehmen. Die Wikimedia Deutschland hat sich deshlab dazu entschlossen, Musterklagen rechtlich und finanziell zu unterstützen. [Wikimedia]

Kommentare

Kommentare geschlossen.

Bottom