Team | AGB | Impressum | Datenschutzbestimmungen | Kontakt | Bilder | Facebook | Twitter | Werben im FWnetz


Am Tag danach sieht die traurige Bilanz so aus: zwei tote Feuerwehrleute, siebzehn Verletzte, davon noch fünf in stationärer Behandlung, aber ausser Lebensgefahr. Informationen zum Hergang gibt es hier oder auch hier. Was man bislang weiss: das Gebäude wurde seit Längerem nicht genutzt und diente Obdachlosen als Unterkunft. Offenes Feuer diente wohl als Heizung. Die Stadt Chicago hatte bereits vor drei Jahren schwere bauliche Mängel festgestellt und den oder die Eigentümer verklagt.

Zum Unglück selbst: die Feuerwehr wurde zu einem Feuer gerufen, und es bestand zumindest die Vermutung von Menschenleben in Gefahr bzw. Person vermisst, deshalb wurde das Gebäude auch betreten. Der Dacheinsturz, eine Eisenträgerkonstruktion mit Zugseilen (bin kein Bauspezialist), hatte wohl nichts mit dem Feuer zu tun. Vielmehr könnte es an der zusätzlichen Last durch Schnee und Eis gelegen haben, und die vier Verschütteten Feuerwehrler waren gerade auf oder am Dach tätig.

Unsere Gedanken sind bei den Toten, deren Angehörige, Bekannte, und natürlich auch dem Chicago Fire Department.

Kommentare

Kommentare geschlossen.

Bottom