Team | AGB | Impressum | Datenschutzbestimmungen | Kontakt | Bilder | Facebook | Twitter | Werben im FWnetz

Gaiberg (bw), (cl). Heute Nachmittag kam es erneut zu einem schweren Unfall mit einem Feuerwehrfahrzeug. Auf der Anfahrt zu einem anderen Verkehrsunfall kam der Rüstwagen (RW2) der FF Leimen auf einer Landstraße ins Schleudern. Ein Renault prallte mit der Fahrerseite gegen das Fahrzeug. Der Fahrer des Kleinwagens musste mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen werden.

Man beachte bei den Bildern wie das Hydraulikaggregat durch den geschlossenen Rolladen des Geräteraums  geflogen ist.

[Links]Einsatz-Magazin, RW2 der FF Leimen

Ihlow (ni), (sc). Im niedersächischen Ihlow (Lkr. Aurich) ist eine Diskussion um die Gerechtigkeit der Feuerwehrrente entbrannt. Ein Lokalpolitiker kritisiert, dass die Einführung einer Rente in Ihlow eine Ungerechtigkeit gegenüber den Feuerwehrleuten in dem Nachbarort darstelle, zumal es in der Ihlower Feuerwehr nicht an Nachwuchs mangele. [Ostfriesen-Zeitung]

Die Newsübersicht für den 28-02-2011 auf fwnetz.de.

Weiterlesen…

Screenshot Polizei-Poeten

Ein Interview mit den Polizei-Poeten

(sc). In loser Folge stellt das FWNetz Blogs und blog-ähnliche Seiten aus den Bereichen Feuerwehr, Rettungsdienst, Katastrophen-/Zivilschutz und artverwandten Organisationen vor. Heute stellt sich Volker Uhl von der Seite Polizei-Poeten unseren Fragen. Er berichtet von der therapeutischen Wirkung des Schreibens und wie wichtig es ist, den Menschen hinter der (grünen/blauen) Uniform zu sehen. Weiterlesen…

(cl). Was man beim Sonntagsspaziergang nicht alles entdeckt. Ich tippe auf eine Art Solaranlage.

Befestigung sieht sehr massiv aus. Sind die Dinger schwer? Was ist drin? Wasser? Wärmeträgerflüssigkeit (Wasser + Glykol)?
Jemand ne Idee?

Bischweier (bw), (hl). Während einer Übungsfahrt verunglückte gestern das TLF 16/25 der Feuerwehr Rastatt Abteilung Niederbühl. Um 13:20 Uhr kam das über 20 Jahre alte Einsatzfahrzeug zwischen Muggensturm und Bischweier von einer Straße ab und prallte gegen einen massiven Baum. Der Fahrer konnte sich aus eigener Kraft befreien und überstand den Unfall leicht verletzt. Der Beifahrer war mit einem Bein im Fahrzeug eingeklemmt. Die Feuerwehren Bischweier und Kuppenheim befreiten den eingeklemmten Feuerwehrkameraden.

Links:

(cl). Dieses Video ist aus zwei Amateurvideos zusammengeschnitten und zeigt im ersten Teil die Innenstadt von Christchurch kurz nach dem Beben. Der interessantere Teil sind aber die letzten 20 Sekunden, die während des Erdbebens in einem Haus aufgenommen wurden. Unbeschreiblich.

Letztes Jahr war das so ein Bisschen eine Offenbarung, als ich bei einer BF eine Grundausbilung zum Höhenretter machen durfte. Der Hintergrund ist ganz einfach, beruflich geht es um Zwei- oder Einbeine, Dreibeine, und Seilzüge in allen möglichen Konfigurationen. Es geht – gerade im USAR-Bereich – um Heben und Senken, und seitlich bewegen von Lasten oder Personen, ob Retter oder Gerettete, oder einfach um (komplexere) Absturzsicherung. Weiterlesen…

Die Newsübersicht für den 24-02-2011 auf fwnetz.de. Weiterlesen…

(sc). Für den Bevölkerungsschutz nicht uninteressant ist ein Beschluss des Bundeskabinetts zur Cyber-Sicherheitsstrategie. Auf einer Pressekonferenz in Berlin am 23.02.2011 stellten Bundesinnenminister de Maizière, Bundeswirtschaftsminister Brüderle, der Präsident des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI), Michael Hange und Vertreter der Wirtschaft die Cyber-Sicherheitsstrategie vor.

Unter Federführung des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) soll ein nationales Cyber-Abwehrzentrum (NCAZ) eingerichtet werden. Daran beteiligt sind das Bundesamt für Verfassungsschutz und das Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe.

Die Aufgabe des Cyber-Abwehrzentrums besteht darin, Informationen auszutauschen. Das Nationale Cyber-Abwehrzentrum ermöglicht es, schnell und abgestimmt alle Informationen zu Schwachstellen in IT-Produkten oder IT-Vorfällen zu vernetzen, diese zu analysieren und Empfehlungen zum Schutz der IT-Systeme zur Verfügung zu stellen bzw. auszusprechen. Koordiniert wird die Arbeit im Rahmen der Cyber-Sicherheitsstrategie durch einen neu einzurichtenden Cyber-Sicherheitsrat unter der Verantwortung der Beauftragten der Bundesregierung für Informationstechnik. [Pressemiteilung]

Die Opposition äußerte Kritik und verfassungsrechtliche Bedenken.

Links

Bottom