Team | AGB | Impressum | Datenschutzbestimmungen | Kontakt | Bilder | Facebook | Twitter | Werben im FWnetz

Die Newsübersicht für den 16-02-2011 auf fwnetz.de.

Atomare Gefahr auf dem Schrottplatz

Ennepetal (nw), (hl). Einen brisanten Inhalt hatte eine 300 Kilogramm schwere Kiste voller Pfännchen auf einem Schrottplatz in Ennepetal. Ein Strahlendetektor schlug heftig aus, weil Krusten aus Uran an den Pfannen hafteten. Das Material stammt aus der Atomindustrie, da es angereichert war. SPON berichtet weiter, dass kontaminiertes Material von schlecht gesicherten Geländen beispielsweise in Afrika verschwindet, damit die Diebe ein paar Euro Gewinn machen. Die meisten Schrotthändler in Deutschland installieren entsprechende Messgeräte, damit sie kein verseuchtes Material ausliefern und für eventuelle Schäden haften müssen. [SPON]

Einführung des Digitalfunks verzögert sich (wieder)

Wiesbaden (he), (cl). Wegen Problemen bei der Ausschreibung der Endgeräte und beim Aufbau der Sendemasten verzögert sich die Einführung des Digitalfunks in Hessen um weitere fünf Monate. Eigentlich sollten einzelne Landesteile noch dieses Jahr mit dem Regelbetrieb beginnen. [hr-online]

Forderung nach mehr Migranten

Berlin, (sc). Der Migrationsforscher Mark Terkessidis forderte auf dem Europäischen Polizeikongress in Berlin mehr Polizeibeamte mit Migrationshintergrund und eine an die veränderte Bevölkerungsstruktur angepasste Ausbildung. [Behörden Spiegel]

Klima wird Extremer

Berlin, (sc). Das BBK, das Umweltbundesamt, der Deutsche Wetterdienst und das Technische Hilfswerk haben am Dienstag eine Studie über die Folgen des Klimawandels vorgestellt, an der die Behörden vier Jahren gemeinsam gearbeitet haben. Zweck der Studie ist neben der düsteren Prognose auch das Treffen von Vorkehrungen. [Frankfurter Rundschau]

Stadt darf keine Sondergebühr verlangen

Rostock (mv), (sc). Die Stadt Rostock darf von Betrieben im Seehafen keine Sondergebühr für die Vorhaltung der Feuerwehr verlangen, teilte das Innenministerium Mecklenburg-Vorpommern mit. Die Stadt hatte die Idee, von Betrieben mit besonderer Gefährdung entweder eine Werkfeuerwehr zu fordern oder für die Vorhaltung spezieller, an die Gefahren im Hafen angepasster Geräte, eine Gebühr zu verlangen. [NNN]

17 Millionen werden investiert

Ahrweiler (nw), (sc). Die Akademie für Krisenmanagement, Notfallplanung und Zivilschutz (AKNZ) in Ahrweiler wird in den kommenden Jahren für rund 17 Millionen Euro saniert und umgebaut. [Rhein-Zeitung]

Pyrotechniker bei er Feuerwehr

Riegelsberg (sl), (ots/sc). Wenn die Feuerwehr übt, gibt es normalerweise nur Rauch aus der Nebelmaschine. In Riegelsberg wird bei Übungen ab sofort echtes Feuer gelegt. Als saarlandweit erster Feuerwehrmann wurde Manuel Brück (28), stellv. Löschbezirksführer in Walpershofen, zum Pyrotechniker ausgebildet. [FF Riegelsberg]

Nachbesprechung soll Verhältnismäßigkeit klären

Sankt Augustin (nw), (sc). Der Transport von zwei Rettungsassistenten des MHD auf dem Rücken von Feuerwehrleuten (das FWNetz berichtete) hat ein Nachspiel für die Beteiligten. Eine Anlass bezogene Einsatznachbesprechung soll den Ablauf klar stellen und die Verhältnismäßigkeit der Aktion offen legen. [General-Anzeiger]

Abstimmung über Berufsfeuerwehr

Herten (nw), (sc). Am Mittwochabend stimmt der Hertener Stadtrat über die Umwandlung der Feuerwehr in eine Berufsfeuerwehr um. Nach Angaben der Medien ist die Abstimmung völlig offen. [DerWesten]

Auslandsnews

Feuerwehr ist sauer

Greifenburg (Österreich), (sc). Die Feuerwehr Greifenburg ist sauer auf das Bezirkskommando, denn dieses hat die Austragung des „Speed-Kuppelbewerb“ untersagt. Mit dem Wettbewerb wollte die Feuerwehr Geld für eine Wärmebildkamera sammeln. Das Bezirkskommando drohte den teilnehmenden Feuerwehren mit dem Ausschluss von Wettbewerben, sollten diese in Greifenburg antreten. [Kleine Zeitung]

Beschaffungen, Indienststellungen, Ausschreibungen

  • Freiwillige Feuerwehr Südergellersen (ni): TSF-W ADIK-Aufbau auf MAN TGL [Link]

Produktnews
Sachdienliche Hinweise werden gerne über das Kontaktformular entgegen genommen.

Kommentare

3 Kommentare zu “statuS:3 – Feuerwehrnews 16-02-2011” (davon )

  1. Philipp am 16. Februar 2011 16:33

    MANV durch auslaufen einer giftigen Chemikalie in Homberg/Efze
    http://www.osthessen-news.de/beitrag_H.php?id=1193853

  2. Christian Lewalter am 16. Februar 2011 23:15

    Danke Philipp. Seit kurz nach 6 Uhr morgens Meldung im FWnetz ;-) http://www.fwnetz.de/2011/02/16/umanv-in-hessen/

  3. Philipp am 17. Februar 2011 13:32

    Was man nach einem Nachtdienst alles nicht sieht ;-)

Kommentar hinzufügen

Du musst angemeldet sein, um zu kommentieren.

Bottom