Team | AGB | Impressum | Datenschutzbestimmungen | Kontakt | Bilder | Facebook | Twitter | Werben im FWnetz

Homberg (he), (cl). Wegen eines undichten Fasses mit Gefahrgut ist in der Nacht im osthessischen Homberg die Alarmstufe ÜMANV-100 (Überörtliche Unterstützung beim Massenanfall von 100 Verletzten) ausgelöst worden.

Ein 200-Liter Fass mit dem Stoff  [„Thenylmercaptan“ (englischer Name)<– Falsch. Siehe unten.] schlug auf dem Gelände einer Spedition Leck. Ungefähr 30 Liter des Stoffes traten aus. Der Stoff entwickelt beim Austritt an die Luft giftige Dämpfe.

Über die Anzahl der Verletzten sind noch keine genaue Angaben verfügbar, bei der Firma arbeiteten zum Unfallzeitpunkt rund 120 Mitarbeiter. Diese werden in der Stadthalle Homberg betreut.

Update 7.20 Uhr: Bei dem Stoff handelt es sich um Phenyl-Mercaptan (Thiophenol)[UN2337]. Ca. 140 Personen waren betroffen und wurden in der Stadthalle dekontaminiert und betreut. 10 Mitarbeiter mussten in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

[Links]Osthessen-News, Feuerwehr Homberg, HNA (große Bilderstrecke), hr-online, nh24

[maps]Einsatzstelle

Kommentare

Kommentare geschlossen.

Bottom