Team | AGB | Impressum | Datenschutzbestimmungen | Kontakt | Bilder | Facebook | Twitter | Werben im FWnetz

Am 22. Februar suchte ein Erdbeben der Stärke 6.3 die Stadt Christchurch in Neuseeland heim. Besonders verheerend war die Tatsache, dass das Epizentrum nah an der Oberfläche war. Aktuell werden 75 bestätigte Tote gezählt, mit ca. 300 weiteren vermissten Personen. Alle wichtigsten Informationen werden unter Anderem hier bei Wikipedia zusammengetragen.

Viele Mitglieder von USAR Teams rund um den Globus werden gebannt auf Informationen schauen. Nicht nur, weil einige Heavy Teams aktiviert wurden, unter Anderem aus Australien, USA, UK, Taiwan, Japan, Singapore (nach aktuellem Stand). Das kritische Zeitfenster, in das eingeschlossene Personen mit großer Wahrscheinlichkeit noch lebend gerettet werden können, läuft noch. Worauf man noch schaut: Rettungsaktionen von Verschütteten, und auch mit großem Fokus auf Schadenbilder. Solche sind beispielsweise in diesem Video zu sehen:

Von besonderem Interesse ist die Situation des Hotel Grand Chancellor, siehe diese Bilder. Das Gebäude hat 27 Stockwerke und ist in einer Ecke abgesackt. Rettungsaktionen im vermuteten Trümmerschatten wurden abgebrochen. Das zeigt auch die besondere Schwierigkeit, eine solche Lage zu beurteilen. Das Haus könnte nicht einstürzen, oder gleich jetzt. Welches Risiko geht man ein? Und wenn es fällt, kollabiert es in sich, fällt es seitlich oder ist „nur“ ein progressiver Einsturz (hier ein Beispiel) zu erwarten?

Wie das Erdbeben zu beurteilen wird, kann man zu diesem Zeitpunkt nur schwer abschätzen. Tatsache ist, es hat ein „westliches“ Land getroffen, mit vermeintlich / hoffentlich eher erdbebensicheren Gebäuden. Während die vermuteten Opferzahlen noch verhältnismässig gering sind (alles relativ, ich weiss, steht aber in kleiner Relation zu Haiti), scheinen die Infrastrukturschäden enorm.

Auf jeden Fall kann man den Betroffenen, dem Staat Neuseeland und natürlich auch den Rettungskräften von hier aus viel Kraft wünschen.

Kommentare

2 Kommentare zu “Erdbeben in Christchurch, Neuseeland: Hotel Grand Chancellor” (davon )

  1. Medevac71 am 23. Februar 2011 15:34
  2. Medevac71 am 24. Februar 2011 12:08

Kommentar hinzufügen

Du musst angemeldet sein, um zu kommentieren.

Bottom