Team | AGB | Impressum | Datenschutzbestimmungen | Kontakt | Bilder | Facebook | Twitter | Werben im FWnetz

(cl). Um Viertel vor 7 Uhr MEZ ereignete sich vor der Küste Japans ein Erdbeben der Stärke 8,8 auf der Richter-Skala.

Update 15.00 Uhr:

Aus offiziellen Quellen Japans wird im Moment die Opferzahl 60 angegeben. Einige Nachrichten berichten allerdings schon von weit mehr Toten. So sollen alleine in Sendai über 300 Menschen durch den Tsunami ums Leben gekommen sein. [BBC]
In zwei Atomkraftwerken kam es zu Bränden oder  Ausfällen des Kühlsystems. Hier ist die Nachrichtenlage nicht ganz klar. Ein „Atomarer Notstand“ sei von der Regierung ausgerufen worden. [Link]
Weltweit bieten Staaten ihre Hilfe an. Die UN berichtet, dass 35  Search&Rescue-Teams in Alarmbereitschaft versetzt worden sind. Koordiniert wird die Hilfe  von der UN-Organisation INSARAG. Für Deutschland haben @fire, THW und ISAR Germany mitgeteilt, Einsatzvorbereitungen zu treffen.
Der Tsunami hat mittlerweile Hawaii erreicht. Erste Wellen mit ca. 70cm Höhe trafen auf die Inseln. Spannend werden nun die folgenden Stunden, das es nicht nur die eine Tsunami-Welle gibt. [Link]

Am Rande: Augenzeugen berichten immer wieder, dass das Erdbeben sehr lang gedauert hat. Bis zu 4 Minuten sind erlebt worden.

Wir bleiben dran.

Update 10.00 Uhr:

Aufgrund der Fülle an Informationen stelle ich diese hier nur stichpunktartig zusammen.

In der Nähe von Tokio ist ein Großbrand in einer Ölraffinerie ausgebrochen. Das Feuer ist außer Kontrolle.

Japan Earthquake

Japan Earthquake von Danny Choo auf flickr

Für den kompletten Pazifikraum ist eine Tsunamiwarnung ausgegeben worden. Auf dieser Übersicht sieht man, wann der Tsunami erwartet wird. Allerdings gab es schon über 10 Nachbeben der Stärke 6,0 und stärker. Jedes Beben kann einen neuen Tsunami auslösen. Im Moment sprechen die Medien von sechs Toten. Angesichts der Bilder des Tsunamis, der über die Ostküste Japans geschwemmt ist, wird diese Zahl mit Sicherheit noch dramatisch steigen.

Lt. einer Facebook-Meldung bereitet sich @fire auf einen Einsatz im Katastrophengebiet vor.

[Links]tagesschau

[maps]Sendai

 

Update 8.10 Uhr:

Ein Tsunami hat die Küste Japans getroffen und rast aktuell durch die Landschaft (live auf CNN). Da sieht man noch Autos, die versuchen, davon zu fahren und von der Welle verschluckt werden.  Ein starkes Nachbeben (Stärke 6,8) hat sich vor ca. 15 Minuten ereignet. Das Hauptbeben wurde auf Stärke 8,9 hochgestuft und ist damit das fünftstärkste je gemessene Beben.

Erste Meldung:

Um Viertel vor 7 Uhr MEZ ereignete sich vor der Küste Japans ein Erdbeben der Stärke 8,8 auf der Richter-Skala.

Eine Tsunami-Warnung wurde ausgegeben. Der Korrespondent Steve Herman, der als @W7VOA twittert, berichtet von Erdrutschen, großflächigen Stromausfällen und Bränden.

 

 

 

Kommentare

Ein Kommentar bisher zu “Erdbeben in Japan (Update)” (davon )

  1. Joachim am 11. März 2011 21:15
Bottom