Team | AGB | Impressum | Datenschutzbestimmungen | Kontakt | Bilder | Facebook | Twitter | Werben im FWnetz

Wien ist ein bedeutender Verkehrsknotenpunkt in Europa. Eine Blockierung von wichtigen Straßen wie Autobahnen oder innerstädtischen Verbindungsstraßen würde schnell wirtschaftliche Folgen nach sich ziehen. Aus diesem Grund hält die Berufsfeuerwehr Wien hält 2 Abschleppwagen für Lkw, 3 Abschleppwagen für Pkw und ein Werkstattfahrzeug, dass ständig mit einem Lkw-Fahrzeugmechaniker besetzt ist, bereit.

 

Die Feuerwehr der Stadt Wien betreibt für die Heißausbildung einen Flash-Ober-Container nach schwedischem Vorbild. Damit keine Beeinträchtigung der Nachbarschaft durch abziehenden Brandrauch entsteht, ist dieser Container in einer speziellen Halle mit Abluftreinigung aufgestellt. Auf dem Bild ist der Container rechts zu sehen. Das Podest ist vor dem Brandraum angeordnet und erleichtert das Einbringen von Brennmaterial. Die Übungsteilnehmer befinden sich in dem tiefer gelegenen Beobachtungsraum.

 

Bislang erschienen:
  1. AbStuSi in der DL
  2. La Planche
  3. Waldbrandfahrzeuge
  4. Zielübungen
  5. New Dimension
  6. Dubai
  7. Svalbard
  8. USA
  9. Brasilien Teil I
  10. Brasilien Teil II
  11. Menorca
  12. Kuopio, Finland
  13. Warschau, Polen
  14. Uppsala, Schweden
  15. Australien
  16. Norwegen: Brannvogn
  17. Diverse
  18. Singapore
  19. Santa Monica
  20. Houston
  21. Safe Haven Law

Kommentare

Ein Kommentar bisher zu “Rund um die Welt (22): Wien” (davon )

  1. Cimolino am 14. März 2011 10:04

    Hallo,
    soweit mir bekannt ist, werden die Kran- und Abschleppwagen österreichischer Feuerwehren v.a. dazu genutzt, die viel befahrenen Transitstrecken frei zu halten und weniger zum Abschleppen/Aufrichten verunfallter/liegen gebliebener eigener Fahrzeuge…
     
     

Kommentar hinzufügen

Du musst angemeldet sein, um zu kommentieren.

Bottom