Team | AGB | Impressum | Datenschutzbestimmungen | Kontakt | Bilder | Facebook | Twitter | Werben im FWnetz

Nörvenich, (no). Nach einem schweren Verkehrsunfall war ein LKW- Fahrer 5 Stunden in seinem verunglückten LKW eingeklemmt, ehe in die Feuerwehr aus dieser Situation befreien und dem Rettungsdienst übergeben konnten. [Wiebold TV]

Kommentare

Ein Kommentar bisher zu “LKW- Fahrer war über 5 Stunden eingeklemmt” (davon )

  1. Steve Homberg am 20. März 2011 09:30

    Glückwunsch (!!!) an die befreiende Feuerwehr und das behandelnde Notarzt/Rettungsteam für die nach so langer Zeit doch noch geglückte Rettung. Das warten auf einen dringend benötigten Kran, weil keine andere Rettungsmöglichkeit besteht, dürfte sehr an den Nerven der Einsatzkräfte genagt haben!!! Solch psychologischer Streß wird leider meist nicht bei Ausbildung und Übung aufgebaut geschweige den wird er nicht angesprochen. Eine gute Einsatznachsorge evtl. mit KIT-Team kann hier zu einen dauerhaft geistig gesunden Feuerwehrmann beitragen. Eine Liste mit allen verfügbaren Kranwagen des LK wäre bei solch Einsätzen immer hilfreich! Einsatzplanung und Vorbereitung ist oft eine unterschätzte organisatorische Tätigkeit der Wehrführung.

Bottom