Team | AGB | Impressum | Datenschutzbestimmungen | Kontakt | Bilder | Facebook | Twitter | Werben im FWnetz

(dj)) Beeindruckende Helm Kamera Bilder von einen Hausfeuer in West Plains, USA. Die beiden Kollegen waren während eines schweren Unwetters in einem Chiefs Car (SUV) unterwegs, als diese zu einem Hausfeuer gerufen wurden. Alle verfügbaren Löschfahrzeuge waren entweder anderweitig beschäftigt, oder wenigstens 12 Minuten entfernt.

Seht selbst, wie die beiden diese Aufgabe gelöst haben. Improvise, Adapt, Overcome!!

No SCBA, no water, no problem

Kommentare

5 Kommentare zu “Kein PA, keine Werkzeuge, kein Wasser… aber ein brennendes Haus” (davon )

  1. diggler am 28. April 2011 03:40

    Hilfe!! Kann mal wieder keinen direkt link mit youtube herstellen :-(

  2. Christian Lewalter am 28. April 2011 07:45

    Bitteschön.

  3. Steve Homberg am 28. April 2011 20:10

    Genau das macht einen „Feuerwehrmann/frau“ aus,  Improvisation bis zum umfallen! Das war Brandbekämpfung mit „Eimerkette“ anno 1900. Echt genial, vor allem die Evolution zum modernen Löschfahrzeug hat nur knapp 10 Minuten gedauert. Charles Darwin hat mit seinen Theorien wohl Unrecht! So jetzt mal Spaß bei Seite. Ich weise hiermit darauf hin, dass ein Löschfahrzeug nichts weiter als eine große Werkzeugkiste ist. Wer kann alles Einsatzbeispiele nennen bei denen Ausrüstungsteile für Dinge verwendet wurden, für die sie nicht bestimmt waren….???!

  4. diggler am 28. April 2011 21:36

    @CL: Danke! :-)

    @Steve: ähmm, Hohlstrahlrohr zur Katzen Rettung?!

  5. Sebastian Busch am 29. April 2011 11:26

    @Dirk HSR zu Katzenrettung? Ich denke da eher an ein Hooligan (ja, ich bin ein Tierfreund!).

Kommentar hinzufügen

Du musst angemeldet sein, um zu kommentieren.

Bottom