Team | AGB | Impressum | Datenschutzbestimmungen | Kontakt | Bilder | Facebook | Twitter | Werben im FWnetz

 

So langsam perfektioniert sich das Ganze. Die grundlegende Frage: wie mache ich mit möglichst geringem Aufwand einen PKW-Motorbrand aus? Die Gesamttaktik müsste so aussehen: Schnellangriff (ob SA oder nicht ist hier nicht Gegenstand der Diskussion…) raus, einmal einen Stoss unters Auto geben um das Gröbste niederzuschlagen.

Schritt 2: öffnen der Haube wie im Video oben – bei Flammen vielleicht nicht direkt über die Öffnung lehnen :) Schritt 3: Strahlrohr reinstecken, Schritt 4: Feuer frei.

Diese Öffnungstechnik funktioniert sogar bei moderneren Autos die nördlich der Alpen gefertigt wurden ziemlich gut, mit viel Pech ist das ein Motorhauben-nach-vorne-kipper, aber dann einfach neu ansetzen. Ist wesentlich effizienter als Hydraulik oder Elektrik auspacken.

Kommentare

6 Kommentare zu “Tipp: Strahlrohröffnung Motorraum” (davon )

  1. MatthiasM am 11. Mai 2011 10:57

    Hmm, die Option, die bei 98% der PkW werkseits vorgesehene gewaltlose Methode zum Öffnen der Haube zu verwenden (Fahrertüre auf – ist sicher unversperrt, angenommen, der Karren brennt dem Halter vor der Nase ab – Hebel links im Fußraum ziehen, Haube öffnen bzw. Strahlrohr in entstandenen, meistens ausreichenden Spalt reinstecken und Wasser marsch), ist ganz ausgeschlossen?
    Ich seh öfters den Ansatz, um 2 Sekunden zu sparen, auch bei keiner akuten Gefahr im Verzug, recht frühzeitig die zerstörende Variante zu verwenden anstatt lieber ein paar Minuten zu investieren und etwas zerstörungsarm zu zerlegen. (Anderes Beispiel: Treppengeländer mit klemmendem, aber nicht in Vitalfunktionen beeinträchtigtem Hund abflexen statt vorsichtig zu verbiegen oder zu zerschrauben – im konkreten Fall steht nachher ein defektes Treppengeländer mit schönem Loch zum Durchpurzeln bzw. Zusatzaufwand, es provisorisch zu sichern und Zusatzkosten, es wieder endgültig zu reparieren herum).
     
    lG Matthias

  2. zhorin am 11. Mai 2011 20:19

    Da die Motorhaube bei einem Brand unter selbiger eh bereits den Totalschadensstatus erreicht haben dürfte, seh ich das als durchaus praktikable Lösung ;-)

  3. ASchuh am 13. Mai 2011 15:32

    Wir haben auch die Erfahrung gemacht, dass die Seilzugsysteme zum öffnen der Motorhaube als erstes durchbrennen!
    Sehe das gezeigte Vorgehen daher als sinnvoll. Werd es das nächste mal testen.
     

  4. Irakli West am 13. Mai 2011 21:03

    Vielleicht hätte ich hinzufügen sollen, dass es bei der Feuerwehr, und insbesonde bei der Lösung ihrer Aufgaben, immer um Optionen geht. Ist auch hier der Fall :)

  5. diggler am 15. Mai 2011 08:05

    @ASchuh: Wenn das passiert ist, kann man folgendes machen : http://www.etaemergencytraining.com/PDFs/Halligan_Bar.pdf

  6. diggler am 15. Mai 2011 08:07

Kommentar hinzufügen

Du musst angemeldet sein, um zu kommentieren.

Bottom