Team | AGB | Impressum | Datenschutzbestimmungen | Kontakt | Bilder | Facebook | Twitter | Werben im FWnetz

Die Augsburger Allgemeine hat auf Ihrer Webseite eine beeindruckende Bilderstrecke eines Brandes in Neu-Ulm veröffentlicht. Es brannte in einem Drogeriemarkt. Auf dem ersten Bild sieht man noch nicht einmal Rauch im Außenbereich des Gebäudes. Dann aber wie aus dem Lehrbuch: dichter Rauch, gefolgt von einer Durchzündung und dem Totalverlust des Gebäudes. Möglichweise hat sich der Brand im nicht zugänglichen Dachbereich (Stichwort: Kaltdach) soweit entwickeln können.

Zeitangaben auf den Bildern wären toll gewesen. Im Bericht steht nur, dass der dichte Rauch eine Stunde nach Eintreffen der Feuerwehr nach außen getreten ist.

[Link]Augsburger Allgemeine Bilderstrecke, Artikel

Auf Facebook gefunden.

Kommentare

4 Kommentare zu “Beeindruckende Bilderstrecke” (davon )

  1. hansdampf am 27. Mai 2011 23:05

    Hier noch der Link zum Video der AA, Schilderung des Einsatzleiters

  2. diggler am 28. Mai 2011 07:51

    Mmmmh, roof ventilation in the early stages could have helped…… wird halt bloss nicht gemacht in Good Old Germany.

  3. Toemmel am 5. Juni 2011 17:03

    @Diggler: Loch ins Dach schafft Abzug für die Hitze. Aber eben auch eine Zuluftöffnung für Sauerstoff – und droht doch damit auch die Brandausbreitung in der Zwischendecke zu beschleunigen. Oder sehe ich da etwas falsch? Und vor allem. Dadurch, dass man Löcher ins Dach schneidet, findet man den Brandort doch auch nicht leichter?

  4. diggler am 5. Juni 2011 21:39

    @Toemmel: Bevor man Löcher ins Dach schneidet, sollte man sich schon sicher sein, dass sich das Feuer auch im Oberen Stockwerk befindet. Vertikale Ventilation funktioniert dann aber auch nicht anders als die normale PPV mit einer öffnung und einem Ausgang. Das „Risiko“ Sauerstoff ins Feuer zu treiben ist also das gleiche und die Vorteile sind grösser als die Nachteile.

    Löcher ins Dach zu schneiden hilft also nicht das Feuer zu finden, aber es hilft die brennbaren Gase die evtl. zu einer Rauchgasexplosion führen könnten, auf schnellem und sicherem Wege aus dem Gebäude zu entfernen.

     

Bottom