Team | AGB | Impressum | Datenschutzbestimmungen | Kontakt | Bilder | Facebook | Twitter | Werben im FWnetz

Krefeld (cl). In einem metallverarbeitenden Betrieb ist heute morgen durch einen undichten Schmelzofen flüssiges Metall ausgetreten und hat einen Brand verursacht. Der acht Tonnen fassende Ofen steht in einem Bereich, in dem auch Quecksilber verarbeitet wird. Der Ofen wird nur kontrolliert entleert. Der Betrieb verarbeitet auch radioaktiv belastete Metalle.

[Link]RP-Online

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Du musst angemeldet sein, um zu kommentieren.

Bottom