Team | AGB | Impressum | Datenschutzbestimmungen | Kontakt | Bilder | Facebook | Twitter | Werben im FWnetz

Nach dem großen Erfolg im letzten Jahr, veranstaltet @fire das Rescue Specialist Camp zum zweiten Mal. Am Wochenende vom 20. bis 22.05.2011 können die Teilnehmer unter anderem die zeitgemäße und sichere Rettung von verschütteten Personen, Rettung aus eingestürzten Gebäuden und nach komplizierten Verkehrsunfällen und Bewegen von Lasten mit einfachen Hilfsmitteln in dem @fire Ausbildungs- und Trainingszentrum in der ehemaligen Limberg Kaserne in Osnabrück trainieren. Weiterlesen…

Die Hilfsorganisation @fire sucht Spezialisten zur Unterstützung der international eingesetzten Teams bei Hilfs- und Rettungseinsätzen nach Erdbeben und Naturkatastrophen. In den Bereichen Katastrophenmedizin, Gefahrgut-Fachberatung  und Rettungshundewesen werden daher interessierte und engagierte Bewerber gesucht. Aber auch für die Verwendung in den Einsatzstäben und der Logistik wird kreatives und flexibles Führungsperson gesucht. Die Interessierten müssen nicht zwangsläufig ausgebildete Feuerwehrleute sein. Das nötige Wissen wird die Organisation den neuen Mitgliedern selber vermitteln. Auch die Ausbildung geeigneter Rettungshunde würde der Verein organisieren. Weiterlesen…

„Leider“ bin ich nicht in Japan – was sich hinter einem Tag wie dem heutigen verbirgt, das ist metaphorisch am Bild oben zu sehen: Impfpass, Fremdwährung, USB-Stick…und vieles mehr. Worum geht’s? USAR-Teams müssen entscheiden, ob sie in Bereitschaft gehen, oder nicht. Das bedeutet: Warten auf go / nogo.

Derzeit sind ca. 50 Teams nach UN INSARAG einsatzbereit, unter Anderem auch wir von @fire. Aktuell werden Teams aus USA, Neuseeland, Australien und Taiwan explizit angefordert, was sich sicher auch aus der Historik, Nähre und dem vorgesehenen Einsatzspektrum ergibt. Wie es weiter geht, das werden wir sehen, aber diese Anforderung mach absolut Sinn.

Was ich aber loswerden wollte: der Tag heute hat ganz klar gezeigt, welche Medien gut sind, und welche einfach nur peinlich. Bei manchen – ohne Namen zu nennen – war das Panikmache übelster Art, zwischendurch mit Atom-Weltuntergangsalarm. Meine Empfehlung? BBC News. Neigen nur ganz wenig und nur ab und zu zu Übertreibungen – ansonsten eine sachliche und fachliche Berichterstattung, die man nur als begrüßenswert betrachten kann.

Abgelegt: @fire, Aktuelles
Tags: , ,

In eigener Sache: vorletztes Wochende konnten wir auf der Home Base Gäste von USAR Ireland begrüßen, und zwar im Rahmen eines Technical Search-Lehrgangs. Infos hier.

Abgelegt: @fire, Aktuelles
Tags: , ,

Am 25. September fand in diesem Jahr das „Wipfelfeuer 2010“ in Braunschweig (Niedersachsen) statt.

Das Fachsymposium zum Thema Vegetationsbrandbekämpfung wurde dieses Jahr schon zum vierten Mal von dem Verein „@fire Internationaler Katastrophenschutz Deutschland e.V.“ organisiert und durchgeführt. Der aus Deutschland stammende Verein hat sich die Waldbrandbekämpfung und die Übernahme spezieller Feuerwehrtätigkeiten im Ausland zur Aufgabe gemacht. So war zum Beispiel ein USAR-Team („Urban Search and Rescue“) von @fire im Januar 2010 in Haiti, um nach dem verheerenden Erdbeben, nach Verschütteten zu suchen. Die Mitglieder verteilen sich über ganz Deutschland und sind in regionale Teams gruppiert.

Weiterlesen…

Abgelegt: @fire, Aktuelles, Ausbildung und Taktik, Ausbildung, Taktik, Feuerwehr Weblog, Magazin
Tags: , , , ,

Waldbrandbekämpfungsfahrzeug auf VW Amarak mit einem @fire-Logo

(sc). Ein Einsatzfahrzeug speziell für die Wald- und Flächenbrandbekämpfung und mit ungewöhnlicher Optik war auf der Interschutz 2010 in Leipzig am Stand von Volkswagen zu sehen. Das Entwicklungsbüro FFT Zawadke konstruierte zusammen mit dem Aufbauhersteller Lentner und der Pumpentechnologie von Callies Brandbekämpfungssysteme ein Pickup-Fahrzeug, das prototypisch auf einem 0-Serien Fahrzeug vom Typ VW Amarok montiert war.     Weiterlesen…

Abgelegt: @fire, Feuerwehr Weblog, Interschutz 2010, Magazin, Technik, Fahrzeuge, Produkte und Ausrüstung, Techwatch, Fahrzeuge, Ausrüstung, Produkte
Tags: , , , , ,

(iw) Etwas kurzfristig, dennoch: nächsten Montag, den 28.6. treffen wir uns erstmals im Gerätehaus der Feuerwehr Unterschleissheim (Infos), und zwar ab 1900. Es gibt keinen festen Ablauf, vielmehr geht es darum, sich kennen zu lernen, Interessen abzustecken und ein wenig Struktur reinzubekommen. Auf Wunsch gucken wir uns auch Bilder aus Haiti an, und Fussball steht auch noch im Angebot.

Wer kommen möchte: nach Möglichkeit vorher Bescheid geben, am Besten über Kontaktformular hier (dann muss ich die Mail adressen nicht posten).

Bislang haben gar nicht so wenige ihr Interesse bekundet, wir freuen uns jedenfalls auf ein standesgemässes Kickoff! Bis dann!

Abgelegt: @fire, Aktuelles
Tags:

Bottom