Team | AGB | Impressum | Datenschutzbestimmungen | Kontakt | Bilder | Facebook | Twitter | Werben im FWnetz

Die Darwin Awards 2009 sind da!

5. Januar 2010 von · 1 Kommentar 

(iw) Die 2009er Darwin Awards sind da! In aller Kürze: es werden Menschen geehrt, die sich erfolgreich durch einen besonders “dummen” Tod aus dem Genenpool entfernt haben. Man muss nicht mit allem einverstanden sein, aber bei vielen Fällen ist ein gesundes WTF? angebracht.

Rescue Days – live!

8. Oktober 2009 von · 1 Kommentar 

Für alle die genau wie ich nicht zu den Rescue Days fahren können hat Weber einen Livestream geschaltet.

Am Freitag und Samstag kann man über einen Livestream im Internet jederzeit in alle Trainingsstationen reinschalten. Am Sonntag läuft auf dem selben Livestream eine Zusammenfassung der gesamten Veranstaltung.

Der Livestream kann auf http://www.weber.de/wr/ eingesehen werden.

Ich hoffe das tröstet alle die gerne dabei währen aber nicht dabei sein können.

Abrollbehälter “Rüst” der freiwilligen Feuerwehr Schweinfurt in Dienst gestellt [update]

6. Oktober 2009 von Florian Körblein · 4 Kommentare 

Vor zwei Jahren etwa begann man in Schweinfurt mit der Einführung des Wechsellader-, bzw. Abrollbehältersystems. Inzwischen verfügt die Feuerwehr Schweinfurt über zwei Trägerfahrezeuge (WLF1, dreichasig, Straßenfahrgestell, Kran; WLF2, zweiachsig, Allradfahrgestell; beides Mercedes-Benz Axor) sowie sieben Abrollbehälter.

Neu im Fuhrpark ist ein AB-Rüst der Firma Sirch. Von der Ausstattung her ergänzt dieser Container den Rüstzug (HLF, RW2; bzw. LF16/12, RW1) und sollte fest auf dem WLF1 aufgesattelt sein.
Hier ein kurzer Auszug aus der Beladeliste:

- Stromerzeuger 8kVa
- Gefahrgutbehälter
- Bauabstützungen
- Bindemittel für Mineralölprodukte und Säuren
- Powermoon
- Unterbauhölzer in verschiedenen Größen (und rauen Mengen)
- Palettenhubgabel

Im Moment ist noch viel freier Stauraum vorhanden, der je nach Anforderungen nach und nach gefüllt werden kann.
Ebenfalls neu ist ein AB-Lüfter, der in Zusammenarbeit mit den Großbetrieben (ZF Sachs AG, SKF, Schaeffler KG) beschafft wurde. Dazu in Kürze mehr.
(Bilder folgen….)

[Edit SC 06.10.2009, 21:22 Uhr: Bilder hinzugefügt]

IMG_1021

IMG_1015

IMG_1017

Teilnehmerliste für die WRC09

4. Oktober 2009 von · Kommentieren 

Für alle FWnetz Leser die wissen wollen welchen anderen FWnetz Lesern sie in Frankfurt am Main auf der World Rescue Challenge 2009 treffen könnten, haben ich folgende Seite für euch aufgesetzt.

http://wrc09.offlinebox.de

Ihr könnt euch selbst in die Liste eintragen, aber bitte passt das ihr die bestehende Liste nicht verunstaltet. Eintragen könnt ihr euch über den Button “Diese Seite bearbeiten” und anschließend einfach unter dem bereits bestehenden Text wie darum zu sehen eure Daten eintragen. Zum Schluss einfach einmal auf “Speichern” klicken und und fertig!

Vielleicht ergeben sich so ja auch noch Mitfahrgelegenheit für Kammeraden die es sonst nicht geschafft hätten diese einzigartige Gelegenheit wahrzunehmen.

Termin: Challenge 2009, Symposium am 12.9.

29. August 2009 von · Kommentieren 

(iw) Leider genau am gleichen Tag wie Wipfelfeuer: am 12.9. findet die diesjährige Challenge in Kerpen statt (fast ausgebucht, Anmeldung PDF) und als Begleitung ein sehr gut klingendes Symposium, das zudem nicht besonders teuer ist.  Wer nicht zu Wipfelfeuer möchte oder kann, hat hier eine sehr gute Alternative :)

Würde mich zudem freuen, wenn ein Leser einen Bericht + Fotos machen könnte? Bitte um Kontakt: iw (at) fwnetz.de. Danke!

Schwere Unfälle am Sonntag, Unwetter im Süden

19. Juli 2009 von · Kommentieren 

Zugunglück in San Francisco: In der Westküstenmetropole sind zwei vollbesetzte Stadtbahnen zusammengestoßen. Dutzende Menschen wurden verletzt, einige von ihnen schwer.

Spiegel Online

Drei Tote, dutzende Verletzte: Im sauerländischen Menden ist ein Rentner ungebremst in einen Festumzug gerast. Rettungskräfte eilten mit einem Großaufgebot zur Unglücksstelle. Die Polizei schließt eine Amokfahrt aus.

Spiegel Online

Graz . Wolkenbrüche haben am Sonnabend die zweitgrößte österreichische Stadt Graz zu einem Katastrophengebiet gemacht. Die Feuerwehr musste zu 235 Einsätzen wegen überfluteter Keller und Tiefgaragen ausrücken, wie die Hauptstadt der Steiermark am Sonntag auf ihrer Webseite mitteilte. Der Katastrophenalarm wurde am Morgen nach einer Normalisierung der Lage und einer günstigen Wetterprognose aufgehoben, hieß es da weiter.

Hamburger Abendblatt

Offenbach (dpa) – Heftige Unwetter trüben den Sommergenuss: Allein in Rheinland-Pfalz wurden bei schweren Gewittern heute mindestens zwei Menschen verletzt, darunter ein Feuerwehrmann. Dieser war wegen eines Unfalls im Einsatz. Im österreichischen Südtirol wurde in der Nacht eine Siedlung geräumt. Mehr als 40 Menschen mussten ihre Häuser verlassen, weil ein Hangrutsch drohte. In Polens Hauptstadt Warschau wurde nach einem Wolkensturz der U-Bahn-Verkehr zum Teil eingestellt.

Focus Online

Und dann gibt es bei battalion.tv noch Folge #6 des Milwaukee FD

Tankzug in Michigan explodiert

17. Juli 2009 von · 2 Kommentare 

Im US-Bundesstaat Michigan ist ein Tanklastzug auf einem Highwigh gegen eine Brücke gefahren und explodiert.
Mit an dem Unfall beteiligt waren wohl 3 PKW, in einigen Medien wird aber auch berichtet, dass noch 1-2 LKW in die Unfallstelle hineingefahren sind.
Verletzt wurden wohl 3 Personen, in einigen Medien ist aber auch von 3 Toten die Rede.

In deutschen Medien sind einige Videofilme zu finden, FAZ.net und Spiegel Online gehören dazu.
Auf cnn.com konnte ich nur einige Video-Clips entdecken, einen richtigen Bericht dazu habe ich nicht gefunden.

Brand in Weimar – 1 FA verletzt

12. Juli 2009 von · Kommentieren 

Bereits am Freitag brannte ein leerstehendes Haus in Weimar.
Dabei wurde ein FA verletzt, als dieser durch die Decke gebrochen ist.
Freies Wort
Auf Atemschutzunfaelle.eu ist noch nichts dazu zu lesen.

Aber jetzt mal eine Frage, die von meinem Vater gestellt wurde (der zu dem Zeitpunkt da in der Nähe war): Wieso fährt die Feuerwehr Weimar ohne Sonder-+Wegerechte zu der Einsatzstelle? Laut einer Wirtin wäre dies der Feuerwehr untersagt worden sein.
Weiß da einer mehr?

Mehrere schwere Unfälle mit LKW

10. Juli 2009 von · 1 Kommentar 

In den letzten Stunden gab es mehrere Unfälle bei denen LKW beteiligt waren.

Auf der A7 bei Bockenem fur ein LKW auf ein Stauende auf, Auslöser für den Stau war ein brennender LKW.

Nahe Barmstedt ist auf der L75 ein LKW in den Gegenverkehr geraten und dort mit einem PKW kollidiert. Die beiden PKW-Insassen sind verstorben.

Auf der A2 bei Peine musste ein Schwertransporter aufgrund einer Panne auf dem Seitenstreifen halten. Ein anderer LKW fuhr auf den abgestellten Schwertransporter sowie einige Begleitfahrzeuge des Schwertransportes auf. Dabei starben der Fahrer des Schwertransporters und ein Fahrer eines Begleitfahrzeuges.

Abendblatt.de

Land unter in Schweinfurt nach Starkregen

6. Juli 2009 von · 3 Kommentare 

357 Einsätze bescherte ein Starkregenschauer der Feuerwehr Schweinfurt am Freitagabend und dem darauf folgenden Samstag. In nur knapp einer Stunde fiel eine solche Menge Regen, dass zahlreiche Keller und Straßen im Stadtgebiet überflutet wurden.
Im Vergleich zu den Unwettern der Vorjahre, war dies jedoch um einiges heftiger. Alleine in der Nacht auf Samstag liefen 520 Notrufe in der FEZ auf. Das Leitstellenpersonal wurde auf 8 Mann aufgestockt und hatte alle Hände voll zu tun. Neben dem hauptamtlichen Löschzug und der freiwilligen Feuerwehr Schweinfurt, waren das THW OV Schweinfurt sowie die FFs Niederwerrn, Bergrheinfeld, Dittelbrunn, Geldersheim und Sennfeld aus dem Landkreis im Einsatz. Die knapp 200 Einsatzkräfte waren bis in den frühen Samstag Abend mit dem Auspumpen von Kellerräumen beschäftigt.

Ich selber war als Fahrzeugführer auf unserem LF16/12 (FF-SW) unterwegs. Begonnen hat alles gegen 18:50 Uhr mit der Alarmierung. Die Fahrt zur Wache war schon abenteuerlich. Dann ging es gleich los, Tauchpumpen und Wassersauger auf die Fahrzeuge und in 4er-Teams besetzen.
Sind dann auch gleich zu einem BMA in einem Baumarkt ausgerückt. Auf dem Weg dorthin war eine Bahnunterführung überflutet, also umdrehen und alternativen Anfahrtsweg suchen. An der E-Stelle, wie erwartet Fehlalarm. Durch einen Blitzeinschlag in der Nachbarschaft hatte der Melder im Gasflaschenlager ausgelöst.
Danach Keller eines Medizingeräteherstellers ausgepumte. Ca. 20cm Wasser auf einer Fläche von mehreren 100m2. Zwischendurch wurden wir zu einem gemeldeten Wohnungsbrand abgerufen, da das HLF der hauptamtlichen Wache nur noch mit einen PA-Trupp besetzt.
Wie sich herausstelle dann doch nur Essen auf Herd, also zurück und weiter pumpen.
Anschließend Heizungskeller einer Jugendherberge bis 20cm unter die Decke vollgelaufen. Haben hier fast 2h mit der Fahrzeugpumpe und 2 Tauchpumpen gearbeitet. Hier gabs dann endlich nach 5 Stunden mal etwas zu essen.
Wir waren dann noch bei divsersen kleineren Einsatzstellen im Stadtgebiet unterwegs. Um 4 Uhr morgens konnten wir unser Farzeug erstmal abmelden und nach hause zum schlafen.
Um 8 Uhr am Samstag waren meine Mannschaft und ich wieder auf der Wache und es ging weiter. Die Lage hatte sich nun etwas entspannt, es gab aber immer noch ca. 70 offene Einsatzstellen. Bei vielen war das Wasser allerdings schon abgelaufen. Da wir nur eine Tauchpumpe an Bord hatten mussten wir viele der Aufträge an andere Fahrzeuge mit Wassersaugern abgeben.
Um 15 Uhr war der Tag dann endlich beendet. Zwischendurch hatten wir noch einen BMA als wir kurz auf der Wache zum Essen waren.
Alles in allem wurden 357 Einsatzstellen abgearbeitet, 197 Helfer von Feuerwehr und THW eingesetzt, 520 Notrufe entgegen genommen. Der Einsatz ist im Wesentlichen beendet, vereinzelt fahren die Kollegen aber noch heute am Sonntagabend zu “Wasser im Keller”.
Im Internet unter findet man einige Bilder zu den Einsätzen.

Nächste Seite »

Bottom