Team | AGB | Impressum | Datenschutzbestimmungen | Kontakt | Bilder | Facebook | Twitter | Werben im FWnetz

Wenn mehr Zeit wäre…ist aber nicht so. Einen kleinen persönlichen Rückblick habe ich hier bei Heavy Rescue Germany gepostet, der nicht annähernd die Erlebnisse aus dem letzten Jehr wiedergibt. 2010 war sicherlich spannend genug, und 2011 ist schon jetzt viel versprechend. An dieser Stelle ein richtig dickes Dankeschön an das Team (und deren Familien!), an die aktiven und passiven Leser, Gönner, Freunde und auch Sponsoren des FWnetz. Als Minimalziel wünsche ich mir, dass das FWnetz weiter so macht wie bis jetzt.

See you on the other side :)

In den vergangenen Monaten wurde im Saarpfalz-Kreis (Saarland) ein neuer Fortbildungslehrgang „Notfalltraining Atemschutz“ erarbeitet. Die Ausarbeitung erfolgte von den Ausbildungs- und Atemschutzbeauftragten der Kommunen und des Kreises, sowie weiteren interessierten Feuerwehrangehörigen aus dem gesamten Landkreis.

Zielsetzung
– Training zur Bewältigung von Notfallsituationen im Atemschutz
– Erarbeiten von Handlungsstrategien
– Automatisierung von Handlungen in Gefahrensituationen
– Vereinheitlichung eines Sicherheitstruppkonzepts
– Fortbildung für Atemschutzgeräteträger und für Führungskräfte
– Informationsweitergabe in die Wehren

Lehrgangsteilnehmer
a) Atemschutzgeräteträger
b) Einheitenführer

Voraussetzungen
Für die Teilnahme als Atemschutzgeräteträger werden die erfolgreich abgeschlossenen Lehrgänge als Sprechfunker, Atemschutzgeräteträger und Truppführer sowie die in der FwDV7 in Kapitel 3 aufgeführten Anforderungen an Atemschutzgeräteträger vorausgesetzt.

Für die Teilnahme als Einheitenführer wird die erfolgreich abgeschlossene Ausbildung zum Atemschutzgeräteträger vorausgesetzt, da der Einheitenführer jeden Tätigkeitsbereich innerhalb seiner Einheit aus eigener Erfahrung kennen muss.

Bei der praktischen Ausbildung ist immer ein Rettungsassistent mit Notfallrucksack und AED anwesend.

Die RUND-Gruppe (Realistische Unfall- und Notfalldarstellung) des Kreisfeuerwehrverbandes stellt die Übungsopfer (selbst alles aktive Atemschutzgeräteträger) zur Verfügung.

Zum ersten Mal findet diese Fortbildung am 5. und 6. Novmeber 2010 in St. Ingbert statt.

Weitere Informationen zu dieser Fortbildung findet man auf der Themenseite des Saarpfalz-Kreises.

(iw) Dieser Post ist ein wenig kniffelig, da ich nicht weiss, wo ich anfangen soll. Letzten Samstag war ich auf der Lukas Rescue Challenge in Hamm, wo ich den Big Lift Vortrag halten durfte. Die Challenge ist mir in bester Erinnerung, als sie 2007 in Köln abgehalten wurde, und zwar in RIESENGROßEM Format, was den Aufwand, die Anzahl von Teilnehmern und insbesondere die Lernqualität betrifft. Weiterlesen

Kategorie: Ausbildung, Taktik
Tags: , , , , , ,

Mit insgesamt 22,6 Millionen Euro, die zu drei Vierteln aus dem Konjunkturpaket II des Bundes kommen, hat die Berliner Feuerwehr die größte Modernisierung ihres Fuhrparks seit den 70er Jahren unternommen. Es wurden 115 Fahrzeuge neu beschafft, das sind etwa 10 % des Bestandes. Dabei wurde vor allem auch auf gute Emissionsstandards Wert gelegt. Im einzelnen wurden beschafft:

* 20 Lösch- und Hilfeleistungsfahrzeuge (LHF)
* 10 Drehleitern DLA(K)
* 1 Feuerwehrkran FwK 30 (ersetzt einen FwK 20 von 1970)
* 3 NEF
* 19 RTW
* 3 Führungs/Messfahrzeuge KatS
* 59 weitere Fahrzeuge: ELW, MTW, LKW, First-Responder-PKW u.a.

Links:
* Presseinfo (pdf) der Berliner Feuerwehr
* Berliner Zeitung: „Schadstoffarm zum Dachstuhlbrand“

Kategorie: Kurznachrichten
Tags: , , , , ,

Interschutz 2010Leipzig (sn), (sst). Um Werbung kommt man heutzutage nicht mehr herum. Ob Fernsehspots, Plakate oder Werbeflyer, nahezu jeder Hersteller wirbt für sein eigenes Produkt, um es zu verkaufen. Auch auf der Interschutz zogen die verschiedenen Hersteller alle Register, um auf sich und ihr Produkt aufmerksam zu machen. Nackte Haut, Werbegeschenke oder Produktplatzierungen auf den Ständen anderer Hersteller – auf der Interschutz 2010 in Leipzig war alles vertreten. Weiterlesen

Kategorie: Feuerwehr Weblog, Interschutz 2010, Magazin, marketing, Reportagen und Berichte, SPEZIAL
Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

(hl). Der Deutsche Feuerwehrverband (DFV) hat in den letzten Tagen wegen der Interschutz und dem 28. Deutschem Feuerwehrtag einige Pressemitteilungen (PM) verschickt. Nachfolgend ein Blick in die Mitteilungen Nummer 71 bis 75: Weiterlesen

Kategorie: Kurznachrichten
Tags: , , , , , ,

(hl). Der Deutsche Feuerwehrverband (DFV) hat in den letzten Tagen wegen der Interschutz und dem 28. Deutschem Feuerwehrtag einige Pressemitteilungen (PM) verschickt. Nachfolgend ein Blick in die Mitteilungen Nummer 61 bis 70: Weiterlesen

Kategorie: Kurznachrichten
Tags: , , , , ,

(hl). Der Deutsche Feuerwehrverband (DFV) hat in den letzten Tagen wegen der Interschutz und dem 28. Deutschem Feuerwehrtag einige Pressemitteilungen (PM) verschickt. Nachfolgend ein Blick in die Mitteilungen Nummer 52 bis 60: Weiterlesen

Kategorie: Kurznachrichten
Tags: , , , , ,

Kritischer Bericht

(hl). Gestern sprach Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel vor den Delegierten des 28. Deutschen Feuerwehrtages in Leipzig. Unter anderem sprach sie sich im Rahmen der aktuellen Diskussion um Sparmaßnahmen auf Bundesebene für die Feuerwehren aus. „Beim Brandschutz müssen wir alles daran setzen, dass uns keine Strukturen wegbrechen!“, erklärte die Bundeskanzlerin. 250 Delegierte und Gäste kommentierten laut einer Pressemitteilung des Deutschen Feuerwehrverbandes (DFV) diese Aussage mit Applaus. Weiterlesen

Kategorie: Feuerwehr Weblog, Interschutz 2010
Tags: , , , , , , , , , ,

Leipzig (sn), (hl). Der Deutsche Feuerwehrverband (DFV) hatte beim 28. Deutschen Feuerwehrtag zu einer Podiumsdiskussion mit dem Thema „Man(n) wie sich die Zeiten ändern“ eingeladen. In einer Talkrunde sollte eine Standortbestimmung der Frauen in der Feuerwehr stattfinden. Weiterlesen

Kategorie: Kurznachrichten
Tags: , , , , , , , ,

Bottom