Team | AGB | Impressum | Datenschutzbestimmungen | Kontakt | Bilder | Facebook | Twitter | Werben im FWnetz

Herten soll Berufsfeuerwehr bekommen

20. Januar 2011 von Ludger Kotulla · Kommentieren 

Herten, eine große kreisangehörige Stadt im Kreis Recklinghausen, soll eine Berufsfeuerwehr bekommen. Das berichtet heute die lokale “Hertener Allgemeine“.

Nach der Verabschiedung des Brandschutzbedarfsplans im Jahre 2002 und der damit verbundenen Aufstockung der hauptamtlichen Wache wurde der ganze Dienstbetrieb neu organisiert. Eine neue Verteilung der Aufgaben an der Wache und eine neue Alarm- und Ausrückeordnung waren das Ergebnis. Auch die neue Kreisleitstelle machte es notwendig, die bisherigen Abläufe neu zu überdenken und den Erfordernissen anzupassen. Die drei ehrenamtlichen Löschzüge wurden stärker eingebunden und mit der Wache besser verzahnt.

Die gewählten Strukturen erwiesen sich in den folgenden Jahren als sehr erfolgreich. Herten bemühte sich auch verstärkt, mit den anderen Städten zusammen zu arbeiten. Schon früh engagierte sich Herten auf die Versorgung im MANV-Fall und stellte einen Löschzug für den überörtlichen Einsatz im Bezirk Münster zur Verfügung. In zahlreichen großen und kleinen Einsätzen bewährte sich der gewählte Weg.

Durch die gestiegene Qualifikation der hauptamtlichen Kräfte konnten nun auch Aufgaben übernommen werden, die bisher vom Kreis erledigt wurden (VB). Daher funktionierte die hauptamtliche Wache schon länger wie eine Berufsfeuerwehr. Nun soll als letzter Schritt sie auch als solche benannt werden.

“Meet & Greet” in Kaiserslautern [update]

19. Juni 2010 von · 1 Kommentar 

(hl). Am Sonntag, 29. August 2010, ist “Tag der offenen Tür” (TdoT) bei der Feuerwehr Kaiserslautern. Die Berufsfeuerwehr der Barbarossastadt wird 55 Jahre alt. Weiterlesen

Besuchsbericht Berufsfeuerwehr Prag

7. Mai 2009 von Florian Körblein · 2 Kommentare 

Leserbeitrag von Florian Körblein

Prag, Landeshauptstadt von Tschechien, historisch und kulturell eine der sehenswertesten Städte Ostereuopas und mit 1,2 Millionen Einwohner die größte Stadt des Landes. Die goldene Stadt an der Moldau war dieses Jahr das Ziel des Vereinsausfluges der Feuerwehr Schweinfurt. Eine Splittergruppe der Reisegesellschaft hatte bereits im Vorfeld des verlängerten Wochenendes via Internet zur Prager Berufsfeuerwehr Kontakt aufgenommen und die Besichtigung der Innenstadtwache 1 vereinbart. Die Kollegen vor Ort waren sehr aufgeschlossen und haben ohne zu Zögern mehrere Vorschläge und umfangreiche Wegbeschreibungen unterbreitet. Weiterlesen

DFV: BF-Arbeitszeit und Themenwoche “Ehrenamt”

6. Mai 2009 von · Kommentieren 

Berlin (hl). Gestern und heute hat der Deutsche Feuerwehrverband (DFV) zwei Presseinformationen herausgegeben. Zum einen geht’s um die Arbeitszeit von Berufsfeuerwehrleuten. Zum anderen um die ARD-Themenwoche “Ehrenamt” vom 10. bis 16. Mai. Weiterlesen

USA: “Zu viele FA können gefährlich sein”

26. Februar 2009 von · Kommentieren 

Fort Wayne (Indiana/USA), (sc). Auf Firegeezer.com und STATler911.com (Link 2) bin ich auf eine Diskussion gestoßen, die auch hierzulande in Foren des öfteren diskutiert, nein, aus subjektiver Perspektive betrachtet, angeprangert wird. Es geht um die Alarmierung von Berufsfeuerwehr (professional fire fighter) und Freiwilliger Feuerwehr (volunteers).

Weiterlesen

Reportage: Kurzbesuch bei der BF Luxemburg

2. November 2008 von · 5 Kommentare 

„Bienvenue au Service des Pompiers professionnels de la ville de Luxembourg.“

So heißt die Berufsfeuerwehr der Stadt Luxembourg seine Besucher willkommen. Und auch ich wurde bei meinem Kurzbesuch freundlich empfangen, allerdings nicht auf Französisch, der offiziellen Amtssprache, sondern auf Deutsch und „Lätzebourgisch“.

Handdruckspritze

Historische Handdruckspritze im Foyer der Feuerwache an der Route d’Arlon 50

Ampel

Feuerwache der BF: Rücken die Fahrzeuge aus, schalten die Ampeln auf Rot und zwei Blinkleuchten warnen vor den ausrückenden Fahrzeugen.

Was sofort auffiel: Irgendwie fühlt sich alles ein wenig Deutsch an. DLK 23/12, HTLF 16/25 (…Gruß an UC…) MTF, KdoW, KTW, NAW. Aber auch die zu schützende Stadt an sich, wirkt wie der gemeine Deutsche es kennt. Abgesehen von den Spritpreisen, – ich habe nämlich für 0,989 € je Liter „voll gemacht“.

Ausfahrt

Hauptausfahrt mit geöffnetten Toren V.l.n.R: TroTLF, LB 30; TLF, RW 3, HTLF 2 (fehlt), DLK, HTLF 1; KdoW

1921 gegründet, verfügt die Berufsfeuerwehr heute über knapp 120 Mitarbeiter die insgesamt vier Wachabteilungen in 12 Stunden Schichten stellen, sowie ca. 30 Mitarbeiter in Verwaltung und der Abteilung Technik. Tagsüber stellt die BF 21 Kräfte, nachts noch 19. Trotzdem herrscht Personalnot. Denn zieht man den Wachabteilungsleiter und die zwei Disponenten ab, so bleiben lediglich 19, bzw. 17 Kräfte die sich auf die Einsatzfahrzeuge der Feuerwehr und NAW, ITW sowie KTW verteilen.

Navi

Rechnergesteuert: Alle Fahrzeuge verfügen über ein Navigationssystem welches vom Einsatzleitrechner per FMS GPS Daten für die Anfahrt zum Einsatzort erhält.

„Die KTW Besatzung führt deshalb auch immer ihre Feuerwehreinsatzkleidung im Fahrzeug mit, bei größeren Einsätzen bauen diese dann die Wasserversorgung auf oder sichern Einsatzstellen ab.“, bekomme ich erzählt. Kommen Krankmeldungen hinzu, verschlechtert sich die Personaldecke weiter. Zusätzlich zum Rettungsdienst sorgt die BF nachts auch für den Transport von Blutkonserven oder Medikamenten, diese lagern in der Einsatzzentrale der BF.

Zwischenzeitlich ist personelle Besserung in Sicht. 27 neue Auszubildende hat die BF 2008 eingestellt, die Ausbildung erfolgt in unmittelbarer Zukunft. Übrigens auch in Deutschland. Die Feuerwehrtechnische Ausbildung erfolgt teilweise an der Landesfeuerwehr- und Katastrophenschutzschule, LFKS, im Rheinland-Pfälzischen Koblenz, die Ausbildung zum Rettungsassistenten im Hanseatischen Hamburg.

kdow

Wachabteilungsleiter-KdoW, hinter dem Fahrzeug befindet sich sein Büro

Die Einsatzzentrale ist 24 Stunden mit 2 Mitarbeitern besetzt, die die auflaufenden Notrufe abarbeiten. Allerdings kommen diese über eine Zentrale Leitstelle. 8 Leitungen laufen direkt bei der BF auf, erreichbar über eine Handelsübliche Festnetznummer. 4 Leitungen der 112 kommen von der zentralen Leitstelle, sowie zusätzliche Leitungen von Polizeiwachen und Krankenhäusern. Drei Arbeitsplätze stehen der BF insgesamt zur Verfügung, ausgestattet mit Kobra Dispositionssystem und Motorola Software für Funk, Telefon und Haussteuerung.

fez

Blitzschneller Feuerwehrmann in der Zentrale; Der hält garantiert jede Hilfsfrist ein ;-)

15 bis 16.000 Einsätze arbeitet die BF jährlich ab und bearbeitet sogar das Zehnfache an Notrufen und anderen Anfragen. Auffällig in der Statistik des Rettungsdienst: KTW Verlegungen nahmen innerhalb von zehn Jahren um 25% auf über 8000 Fahrten zu, während KTW Einsätze durch Notrufe von über 5000 um 50 % abnahmen. NAW Einsätze und Verlegungen blieben mit 2000 bzw. 200, von üblichen Schwankungen abgesehen, nahezu gleich.

KTW

KTW

KTW

Krankentransportwagen Nummer 5 und eines der acht baugleichen Modelle von Binz aus 2007. Im mittleren Bild erkennt man die PSA für die Feuerwehreinsätze der Besatzung.

Zurzeit gibt es auch 18 Höhenretter bei der BF, jeweils drei oder vier pro Schicht. Je nach dem wie diese auf den Fahrzeugen eingeteilt sind, kann es auch sein dass ein Höhenretter alleine zur Einsatzstelle fährt und dann, je nach Lage, weiteres in der Höhenrettung ausgebildetes Personal, oder einfach nur eine weitere Einsatzkraft die im Sichern unterwiesen ist, nachfordert. „Jeder Höhenretter hat auch seinen eigenen, persönlichen Rucksack, den er selber packt und nur er für verantwortlich ist. Das führt auch dazu, dass der GW-Höhenrettung das einzige, ständig abgeschlossene Fahrzeug ist.“, so Höhenretter Brandy.

gw

GW-Höhenrettung von innen. Links sieht man einen Teil des persönlichen Sicherungsmaterials, in den Kisten lagert weitere Ausrüstung wie Seile oder Steigegurte.

Neben 8 KTW, 4 NAW und einem ITW (hier als Bezeichnung für Infektionstransportwagen) verfügt die Berufsfeuerwehr auch über zwei HTLF 16/25, zwei TLF 6000/600, ein TroTLF 5000/500-750P, eine DLK 23/12 niedriger Bauart, auch bekannt als Berliner Dackel, eine Leiterbühne LB 30 und eine DLK 50, sowie eine ganze Reihe weiterer Sonderfahrzeuge und Abrollbehälter. Als Besonderheit ist zu erwähnen dass HTLF und DLK über eine Hinterachslenkung verfügen, andernfalls wäre ein durchkommen durch manche Straßenzüge absolut unmöglich. Schon jetzt muss teilweise Rangiert werden.

dl

Leiterpark der DL 50 – Besonderheit: Der Rettungsaufzug (Am unteren Ende zu sehen)

Der RW 3 der BF ist besonders für verunfallte Großfahrzeuge ausgelegt. Alles Material was dort verlastet wurde, ist eine Nummer größer ausgefallen. Das fängt beim Unterbaumaterial an, geht über Winden, Anschlags- und Unbaumaterial und hört bei Schere und Spreizer auf. Auch der Kran der BF ist eine Nummer größer. 70 Tonnen hebt das Fahrzeug an, sämtliches dazu Notwendige Material wird mittels WLF-Kran und AB-Rüst/Kran nachgeführt.

rw3

Rüstwagen beim Ausrücken

wlf-fwk-mtf

Wechselladerfahrzeug Kran mit AB-Rüst/Kran; FwK 70; MTF

Zusätzlich stehen noch drei weitere WLF zur Verfügung, die neben AB Umwelt, AB ManV oder AB Atemschutz und sechs weiterer Abrollbehälter, einen zurzeit im Bau befindlichen dritten AB Schaum zur Einsatzstelle befördern können. Den neu beschafften ELW 2 hat man dann aber doch lieber von Binz auf einem MB Atego Fahrgestell aufbauen lassen, da die BF schon über einen AB Einsatzleitung für die Stabsarbeit bei Großschadenslagen verfügt.

ab

Vorderer Bildteil: Der dritte, zurzeit im Bau befindliche AB Tank; Hinten: ELW 2

ab

Abrollbehälter Umwelt

tlf

tlf

Geländegängiges TLF 3500 auf Unimog – Bestens gerüstet für schwieriges Gelände.

Allerdings gibt es nicht nur Deutsche, sondern auch Französische Einflüsse in der BF – zumindest was das Waldbrandfahrzeug in der Hochgarage betrifft. Ein TLF 3500 auf Unimog U2450L mit FP 16/8 und 8 Tonnen Seilwinde – insgesamt schon drei mal umgebaut. Feuerwehrtechnische Beladung: Zwei Gummiwürste, Feuerpatschen und Saugmaterial. Sonst (fast) nichts. Als Besonderheit verfügt das Fahrzeug auf dem Dach über einen Tankdeckel, der es ermöglicht eine Sekundenschnelle Befüllung des Tanks durchzuführen und eine Dachluke in der Kabine, über die vom Fahrzeug aus im Pump’n’Roll Betrieb mittels Schnellangriff Wasser abgegeben werden kann.

tlf

Waldbrandfahrzeug TLF 3500: Heckabsicherung – übrigens Standart an fast allen Fahrzeugen über dem GR

Waldbrandfahrzeug TLF 3500: Tankdeckel auf dem Dach

tlf

Waldbrandfahrzeug TLF 3500: Pumpensteuerung: Alles Wichtige im Blick

tlf

Waldbrandfahrzeug TLF 3500: Dachluke in der Kabine

Zusätzlich stehen noch andere Fahrzeuge mit dem TLF in der Hochgarage. Der GW-Höhenrettung, zwei MTF, ein, Zitat: „besseres MTF“, auf VW T4, dass ehemals als ELW lief, sowie ein GW mit Ladebordwand für bis zu 750 Kilogramm Gewicht auf einem MB Sprinter Fahrgestell. Dies ist das Arbeitstier der Wehr für die Ölspurbeseitigung. Zusätzlich sind ebenfalls, neben Reserve NAW und KTW, noch das Fahrzeug des Amtsleiters und Kleinwagen auf Citroen C1 und C2 für allgemeine Versorgungsfahrten oder Dienstfahrten der höheren Offiziere in der Hochgarage untergestellt.

garage

Hochgarage im dritten Stock – V.l.n.R.: Ehemaliger ELW, jetzt das bessere MTF; KdoW des Amtsleiters; GW-Höhenrettung, MTF, GW mit Ladebordwand; MTF; 3 der Versorgungsfahrzeuge auf Citroen C1

magazin

Regallager mit dem üblichen Bedarf: Stromerzeuger, Kompressor, Spanplatten, Öl- und Chemikalienbinder en Masse

gw

Gerätewagen mit Ladebordwand auf MB Sprinter

ölbinder

Ölbindemittel und Chemikalienbinder, Besen, Verkehrssicherungsmaterial reichen für das Tagesgeschäft völlig aus. Knapp 120 mal rückt dieses Fahrzeug pro Jahr aus.

Fuhrpark der BF Luxemburg

2 HTLF 16/25 – Iveco Magirus EuroFire
2 TLF 6000/600
1 TroTLF 5000/500-750P
1 TLF 3500
1 DLK 23/12 niedriger Bauart
1 LB 30
1 DL 50 mit Rettungsaufzug
1 RW 3
1 FwK 70
1 WLF Kran
3 WLF
1 GW Höhenrettung

1 AB Umwelt
1 AB Rüst/Kran
1 AB Schlauch mit 3000 Metern A Druckschlauch (110 mm)
1 AB CO²
1 AB Atemschutz
1 AB Einsatzleitung/Stabsarbeit
1 AB Lüfter
1 AB Tiefbauunfall
2 AB Schaum mit je 9000 Litern Schaumbildner, ein dritter ist im Bau befindlich

8 KTW
4 NAW
1 ITW
4 KdoW
4 MTF
2 Transportfahrzeuge
1 MTF-L
1 Geländegängiger KdoW
4 Fahrzeuge für Versorgungsfahrten

YouTube: BF Luxemburg beim ausrücken: HTLF 2, DLK, TLF, HTLF 1, KTW, KdoW des Wachabteilungsleiter

Text und Fotos: lab/mm

Weitere Impressionen:

Blut

blut

medis

NEF in Alarmfahrt gerammt

28. Oktober 2008 von · Kommentieren 

Köln (NRW), (jou). Am heutigen Deinstagvormittag wurde ein Kölner Notarzteinsatzfahrzeug während einer Einsatzfahrt von einem PKW gerammt. Das NEF kippte dabei auf die Seite, die drei Insassen wurden leicht verletzt, der Fahrer des PKW erlitt einen Schock.

Kölner Stadtanzeiger

Von der Schulbank zur Feuerwehr

1. August 2008 von · 1 Kommentar 

Berlin (sc). Um den Kräftbedarf decken zu können, entschloss sich die Berliner Feuerwehr dazu, zukünftig auch Brandmeister-Bewerber ohne Berufsabschluss einzustellen.

Weiterlesen

Bottom