Team | AGB | Impressum | Datenschutzbestimmungen | Kontakt | Bilder | Facebook | Twitter | Werben im FWnetz

Am 3. Juni 1951 lief der erste Serien-Unimog bei Mercedes-Benz vom Band

Mercedes-Benz Unimog U 5000. (Foto: Daimler Global Media)

Mercedes-Benz Unimog U 5000. (Foto: Daimler Global Media)

(sc). Im Laufe der letzten Jahrzehnte sind viele nahmhafte Nutzfahrzeughersteller ebenso vom Markt und aus dem Bewusstsein verschwunden, wie auch verschiedene Fahrzeugbaureihen. Namen wir Borgward, Henschel oder Büssing sind heute allenfalls eingefleischten Liebhabern alter Fahrzeuge ein Begriff. Dieses Schicksal blieb einem wahren Nachkriegsklassiker der deutschen Nutzfahrzeugindustrie glücklicherweise erspart: Dem Unimog.

Schon kurze Zeit nach seiner Serienreife erblühte der Unimog zu einem modernen Klassiker. Der Markenname Unimog ist inzwischen ein generationenübergreifender Begriff und rangiert in seiner Assoziativkraft noch vor dem Namen des herstellenden Konzerns. Wir reden nämlich nie von einem Mercedes-Benz, sondern immer nur von einem Unimog. Der Begriff Unimog verselbstständigte sich, ähnlich wie der Begriff Tempo für Papiertaschentuch, zu Kennzeichnung einer ganzen Fahrzeugklasse. Dem Erfolg des Originals macht dies trotz Konkurrenz keinen Abbruch. Weiterlesen

In Sachsen-Anhalt kam es in den vergangenen Tagen zu mehreren Waldbränden. Bei einem Einsatz (10ha Wald brannten) forderte die Einsatzleitung Unterstützung aus der Luft in Form von Hubschrauber mit Aussenlastbehältern an.

Hubschrauber des Heeres bei einer Übung in Bayern auf flickr

Weiterlesen

(sc). Sind die zivilen Ressourcen in einer Katastrophenlage am Ende, kann die Bundeswehr im Rahmen der Amtshilfe helfen. Diese Form der Amtshilfe ist unter dem Begriff der Zivil-Militärischen-Zusammenarbeit (ZMZ) formalisiert. Die Hilfe der Bundeswehr beschränkt sich im Wesentlichen auf vier, unbewaffnete Bereiche: Manpower, Transport, Sanitätswesen und Spezialfähigkeiten.

Weiterlesen

Kategorie: Magazin, Reportagen und Berichte
Tags: , ,

(iw) Ich weiss nicht, ob es an- oder unangebracht ist, auch soll das keine politische Aussage sein. Vielleicht kann ich durch den – kaum vergleichbaren – Einsatz auf Haiti gerade noch im Ansatz nachvollziehen wie es sich anfühlt, mit einer „Truppe“ weitab weg von zuhause zu sein.

Heute kamen gleich drei Soldaten der Bundeswehr in Kämpfen mit den Taliban ums Leben.

Wie auch immer, es gibt, ob auf Facebook oder Twitter, sehr viel Anteilnahme seitens von Feuerwehrlern, die ich hiermit nur weitergeben möchte. Unser herzlichstes Beileid, wir unterstützen Euch wie wir können.

Kategorie: Aktuelles
Tags: ,

Koblenz (RLP) (hl). Militärflughafen Köln-Wahn gestern Abend um 19 Uhr. Eine spezielle Airbus-Maschine landete mit sieben verletzten Bundeswehr-Soldaten. Die Männer wurden Ende April Opfer eines Terrorangriffs auf eine Patrouille nahe dem deutschen Lager in der nordafghanischen Stadt Kundus. Der Großraumrettungswagen (GRTW) der Koblenzer Berufsfeuerwehr transportierte die Soldaten zum Bundeswehrzentralkrankenhaus (BWZK) in Koblenz.

Quelle und restlicher Bericht

Kategorie: Kurznachrichten
Tags: , , , , , ,

thumb_lazarett(sc). Nach 237 Tagen ist der Einsatz für das Mobile medizinische Operationszentrum (MMOPZ) des Sanitätsdienstes der Bundeswehr am Bodensee beendet. Die Bundeswehr hatte im Sommer vergangenen Jahres vier Operationscontainer mitsamt Ausrüstung neben dem Konstanzer Klinikum aufgebaut, nachdem in der Nacht vom 3. Juni 2008 der Operationstrakt mit den sechs Operationssälen und der kompletten OP-Ausrüstung des Konstanzer Klinikums ausgebrannt war.

Weiterlesen

Kategorie: Aktuelles, Feuerwehr Weblog
Tags: , , ,

Erschütternd, wozu bei der Bundeswehr eine Kübelspritze B-10 (eigentlich zum vorbeugenden Brandschutz) zweckentfremdet wird.

Gab es ja aber bedauerlicherweise auch schon in Feuerwehrkreisen. Mal sehen, wie nun die Konsequenzen nach der Neubewertung vor dem Landgericht Münster aussehen werden.

Kategorie: Kurznachrichten
Tags: , ,

Ots, (sc). Der Generalinspekteur der Bundeswehr, General Wolfgang Schneiderhan, und der Präsident der Bundesanstalt Technisches Hilfswerk (THW), Albrecht Broemme, haben am heutigen Montag in Berlin das „Kooperationsprotokoll zwischen dem Bundesministerium des Innern, vertreten durch die Bundesanstalt Technisches Hilfswerk, und dem Bundesministerium der Verteidigung über die Zusammenarbeit bei Hilfeleistungen im In- und Ausland“ unterzeichnet.

THW Symbolfoto

Weiterlesen

Kategorie: Aktuelles, Feuerwehr Weblog
Tags: , ,

Nein, das THW ist nicht gemeint als Bundes-Feuerwehr, auch nicht die neuen KatS-Feuerwehrfahrzeuge durch den Bund, sondern diesmal die Feuerwehr der Bundeswehr. Deren Standorte bekommen neue Fahrzeuge (Dritte Generation). Das Materialdepot in Mechernich wird zum „Kompetenzzentrum für Feuerwehrfahrzeuge der Bundeswehr“ und wird die 480 zu beschaffenen Fahrzeuge bis 2015 überprüfen und gegebenenfalls noch umrüsten.

Faszinierend, was angeschafft wird:

Noch mehr Kräfte zum Anfordern bei etwaigen Lagen, wenn auch deren Hauptaufgabe woanders liegt und die Diskussionen um „Einsatz der Bundeswehr im Inneren“ unvermeidbar sein werden. Müssen jetzt nur noch die Kommunikationswege und Kompetenzen zwischen Kommunen, Kreisen, Bezirksregierungen, Landesinnenministerien, Bundesinnenministerium und Bundesverteidigungsministerium entsprechend ausgestaltet werden, damit dass im Bedarfsfall auch klappt. ;)

Mehr Informationen:

Kategorie: Netzblogger
Tags: , ,

(iw) Auf dem Weg nach Bocholt im Flughafen eben einloggen, um ein nochmaliges Dankeschön  nach Bad Reichenhall zu schicken. Die Flughelfer-Übung mit der Bundeswehr heute morgen war mehr als beeindruckend. Auch tolles Material für eine Doku geworden. Weiterlesen

Kategorie: Feuerwehr Weblog
Tags: , ,

Bottom