Team | AGB | Impressum | Datenschutzbestimmungen | Kontakt | Bilder | Facebook | Twitter | Werben im FWnetz

Kaiserslautern (rp), (hl). Zur vierten Auflage der Kaiserslautern Classics waren neben alten Autos, Traktoren und Nutzfahrzeugen auch Fahrzeuge von Feuerwehr, THW und dem Katastrophenschutz zu sehen. Auf einem Parkplatz in der Lauterer Innenstadt warteten sowohl alte als auch neuere Einsatzfahrzeuge auf die Besucher.

Weiterlesen

Am Sonntag, 29. August 2010 zeigt sich die Feuerwehr Kaiserslautern wieder in der Öffentlichkeit. Von 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr lädt sie zu einem Tag der offenen Tür ein. Neben verschiedenen Vorführungen der Spezialeinheiten der Kaiserslauterer Feuerwehr stehen unter anderem Wachführungen durch das Gebäude und eine Fahrzeug- und Geräteschau auf dem Festprogramm, bei der fast alle Einsatzfahrzeuge der Kaiserslauterer Feuerwehr, aber auch zwei Feuerwehr-Oldtimer aus dem Museum Hermeskeil zu sehen sind.

Highlight des Tages wird die Vorführung einer Technischen Rettung an Mercedes Neufahrzeugen sein. Außerdem landet ein RTH, der aus der Näge begutachtet werden kann.

Vielleicht sieht man sich ja dort!

Weitere Infos uns Termine auf der Seite der Feuerwehr Kaiserslautern.

Kategorie: Kurznachrichten
Tags: , ,

(hl). Heute in der Westpfalz – ein schwerer Autobahnunfall und ein Brand auf einem Speditionsgelände: Weiterlesen

Kategorie: Kurznachrichten
Tags: , , , , , , , , , , ,

(hl). Am Sonntag, 29. August 2010, ist „Tag der offenen Tür“ (TdoT) bei der Feuerwehr Kaiserslautern. Die Berufsfeuerwehr der Barbarossastadt wird 55 Jahre alt. Weiterlesen

Kategorie: Aktuelles, Feuerwehr Weblog
Tags: , , , ,

Kaiserslautern (rp), (hl). In der vergangenen Nacht kam es erneut zu Schäden durch ein Unwetter in der Pfalz. Jedoch lag diesmal der Schwerpunkt in der Westpfalz. In der Nacht zu Donnerstag, 10. Juni, hatte ein Unwetter bereits Schäden in der Vorder- und der Südpfalz verursacht. Weiterlesen

Kategorie: Kurznachrichten
Tags: , , , , ,

(hl). Ein Schwelbrand in einem Spänebunker, eine Zeitungsserie über die Ausbildung bei der Feuerwehr und Orkan „Xynthia“ sind Teile der dritten Folge. Weiterlesen

Kategorie: Kurznachrichten
Tags: , , , , , , , , , , , , , , , ,

Enkenbach-Alsenborn (Landkreis Kaiserslautern / RLP) (hl.) Bei einer Unfallserie auf der A6 zwischen Enkenbach-Alsenborn und Kaiserslautern-Ost entkam gestern eine 19-jährige Autofahrerin rechtzeitig dem Flammentod im eigenen Fahrzeug. Ein Raser hatte die Unfälle ausgelöst. Weiterlesen

Kategorie: Kurznachrichten
Tags: , , , , ,

Lesenswerter Artikel auf der Seite der Feuerwehr Kaiserslautern: Ein kleiner Festakt wurde anlässlich des 100. Einsatzes der First-Responder-Gruppe Mölschbach, der ersten in Stadt und Landkreis Kaiserslautern, durchgeführt. Dabei wurde auch ein „Freiwilliger Notarzt“ für die Einheit verpflichtet.
In den letzten Jahren konnten durch den Einsatz der Feuerwehrkameraden mehrere Menchenleben, darunter auch zwei Kleinkinder, gerettet werden. Als Dankeschön für das Engagement erhielt die Einheit auch ein neues Spineboard.

Zum Artikel

Kategorie: Kurznachrichten
Tags: , ,

Vielleicht erinnert sich der eine oder andere noch: Am 10. Oktober 2008 verbrannten in Rodenbach im Kreis Kaiserslautern eine 20.000 Quadratmeter große Lagerhalle mit Reifen und Felgen im Wert von 10.000.000 Euro. Mehrere hundert Feuerwehrleute aus der ganzen Region waren mehrere Tage im Einsatz.

Die Folgen sind zum heutigen Tag noch lange nicht beseitigt: Durch den undichten und viel zu kleinen Löschteich gelangt ein Teil des Löschmittels – ca. 68.000 kg (!) Schaummittel wurden eingesetzt – in das Grundwasser. Monatelang wurde Grundwasser abgepumpt und in die BASF nach Ludwigshafen zur Klärung transportiert, später wurde vor Ort eine Aktivkohlekläranlage gebaut. Mehrere Brunnen wurden gebohrt um zu verhindern, dass sich das verseuchte Grundwasser in nahe gelegene Trinkwasserentnahmestellen ausbreitet. Die Maßnahmen werden noch mehrere Jahre fortgeführt werden müssen. Gesamtkosten der Reinigung bisher: Ca. 5 Millionen Euro.

Die vom Brand betroffene Reifenfirma weigert sich, diese Kosten zu tragen. Es droht ein Rechtsstreit, bei dem eventuell der Steuerzahler auf den Kosten sitzenbleibt. Und dabei ist noch nicht einmal geklärt, was mit dem verunreinigten Erdreich in unmittelbarer Umgebung des Brandortes geschehen soll.

Die Suche nach den Ursachen für den Brand und für die großen Folgeschäden geht indes weiter. Vorwürfe und Anschuldigungen gehen in alle Richtungen. So wurden von der Lokalpresse und der Staatsanwaltschaft etliche kritische Fragen gestellt: Wer war für den Bau des Löschteichs verantwortlich und wer hat ihn genehmigt? Wurden Brandschutzbestimmungen nicht eingehalten? Durfte die Feuerwehr solch große Mengen an Löschschaum einsetzen? Warum dauerte es viele Tage, bis ein abschließendes Ergebnis der Verunreinigung in der Umgebung des Brandes vorlag?

Ich möchte diese Fragen hier nicht beantworten oder kommentieren, der Rechtsstreit wird sich wie die Beseitigung der Folgen wohl noch viele Jahre hinziehen.

Kategorie: Kurznachrichten
Tags: , , , ,

Bottom