Team | AGB | Impressum | Datenschutzbestimmungen | Kontakt | Bilder | Facebook | Twitter | Werben im FWnetz

Vielleicht eine ganz gute Errinerung daran, mit was für (nicht-)Problemen wir zu kämpfen haben. Eine Reportage über den von Rettungsdienst in Guatemala, der in der Versorgung von Schusswunden recht fit sein dürfte.

Becherbach (rp), (hl). Rund 600 Einwohner aus Becherbach (Landkreis Bad Kreuznach) mussten an diesem Wochenende für mehrere Stunden ihre Häuser und Wohnungen verlassen. Ein 62jähriger Waffennarr hatte in einer Scheune 50 Kilogramm Sprengstoff sowie Kriegswaffen, Handgranaten und Munition gehortet. Nach der Evakuierung ließen Experten die explosive Sammelleidenschaft des Mannes auf einem Feldweg außerhalb des Ortes detonieren. Feuerwehrleute und Rettungsdienstpersonal unterstützten die Evakuierung. Etwa zehn Bewohner kamen vorübergehend in Kliniken oder Altenpflegeheimen unter. Zwölf Menschen übernachteten in einem Hotel. [rhein-zeitung.de]

Kategorie: Kurznachrichten
Tags: , , , , , , ,

Saarbrücken (sl), (hl). Ab 2012 wird es eine gemeinsame Feuerwehr- und Rettungsdienst-Leitstelle für das ganze Saarland geben. Am vergangenen Freitag war Spatenstich auf dem Saarbrücker Winterberg. Für den Bau der zentralen Leitstelle sind zwölf Millionen Euro veranschlagt. Weiterlesen

Kategorie: Kurznachrichten
Tags: , , , , , ,

Bundesland Tirol (Österreich).  Die Entscheidung bei der Vergabe um das Rettungswesen in Tirol ist gefallen: Die Tiroler Bietergemeinschaft unter Führung des Roten Kreuzes hat den Zuschlag bekommen. Das gab die Tiroler Landesregierung Dienstagmittag bekannt. Die Tiroler Bietergemeinschaft besteht  aus Rotem Kreuz, Arbeiter-Samariterbund, Johanniter-Unfall-Hilfe, Malteser Hospitaldienst und Österreichischem Rettungsdienst. Die Vergabe ist für die nächsten zehn Jahre gültig. Das Angebot der Organisationen netrug zuletzt 27,3 Millionen Euro. [orf.at] [tt.com]

Nicht mehr Teil der Bietergemeinschaft ist der Bezirk Schwaz, der das letzte Angebot nicht unterschrieben hat und daraufhin aus der Gemeinschaft ausgeschlossen wurde. Welche Folgen dies für rettungsdienstliche Versorgung in Schwaz hat, ist noch nicht abzusehen. [orf.at]

Das FWNetz berichtete mehrfach über die Ausschreibung und die formierte Kritik an dem Verfahren. [FWNEtz 1, 2, 3]

Kategorie: Kurznachrichten
Tags: ,

(iw). Rettungswagen der St John Ambulance Australia. Zu beachten ist insbesondere der Bull-Catcher an der Front, der aufgrund der hohen Wahrscheinlichkeit eines Wildunfalls (Känguru, ..) notwendig ist, und die Zusatz-Antenne für das Funkgerät, die gerade im menschenleeren australischen Outback zur Kommunikation benötigt wird. Die Fahrzeuge wurden am Büro in Melbourne, Australien aufgenommen.
Weiterlesen

Kategorie: Aktuelles, Ausland, Rund um die Welt
Tags: , , ,

Die RETTmobil in Fulda fand in diesem Jahr zum zehnten Mal als europäische Leitmesse für Rettung und Mobilität statt. Ca. 300 Aussteller aus dem Inn- und Ausland präsentierten ihre aktuelle Produktpalette aus den Bereichen Rettungsdienst- und Feuerwehrtechnik.

Rettmobil 2010. Foto: F. Körblein

Rettmobil 2010. Foto: F. Körblein

Daneben präsentierten die namhaften Automobilhersteller eine Reihe von Fahrzeugen die man direkt ab Werk mit Sondersignalausstattung beziehen kann.

Bei den Rettungsdienstfahrzeugen zeigten fast alle Hersteller verschiedene Modelle von sog. Schwerlast-Rettungswagen“ für adipöse Patienten. Hier verzichtet man auf den Tragentisch und schiebt die spezielle Trage über eine Art Ladebordwand ebenerdig in den Aufbau. Das Fahrzeug von Wiethmarscher Ambulanzsysteme zum Beispiel ist für Patienten mit einem Gewicht von bis zu 318 kg ausgelegt. Dieses Fahrzeug wird in Bayern seit diesem Jahr eingeführt.

Rettmobil 2010. Foto: F. Körblein

Rettmobil 2010. Foto: F. Körblein

Highlight auf der Messe für das Feuerwehrherz war der Stand des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe, die zusammen mit dem Aufbauhersteller Lentner den Prototypen des LF-KatS vorstellten. Diese Folgegeneration für die bekannten LF-16TS ist nicht nur eine längst notwendige Modernisierung für in die Jahre gekommene Fahrzeuge, nein das Konzept und die Beladung machen dieses Katastrophenschutzfahrzeug zu einem im Alltag verwendbaren Einsatzmittel. Dazu jedoch mehr in einem gesonderten Artikel.

Rettmobil 2010. Foto: F. Körblein

Rettmobil 2010. Foto: F. Körblein

Im Außenbereich zeigte die Feuerwehr Fulda eine Magirus CS-GLT Drehleiter und bot Fahrertraining für Großfahrzeuge an.
Interessant auch der Stand der OWR GmbH, Hersteller von Zelten und Gerätschaften für Dekontamination hatte ein System zur Verletztendekontamination sowie eine Fahrzeugdekontaminationsschleuse aufgebaut.

Rettmobil 2010. Foto: F. Körblein

Rettmobil 2010. Foto: F. Körblein

Zusammenfassend kann man sagen, die RETTmobil Fulda ist eine zwar kleine Messen, die jedoch eine hohe Informationsdichte bietet. Auch wenn für Feuerwehrbesucher nicht so viel zu sehen war, lohnt sich ein Besuch dieser Messe auf jeden Fall. Vielen Dank an dieser Stelle den Johannitern Schweinfurt für die Organisation des Messebesuches.

Kategorie: Kurznachrichten
Tags: , , ,

Innsbruck (Tirol/Österreich). Wie die Internetportale tirol.imzoom und tt.com übereinstimmend berichten, soll das Rettungswesen im österreichischen Bundesland Tirol zukünftig von einer privaten Firma durchgeführt werden. Die Ausschreibungsfrist sei abgelaufen und das Rote Kreuz soll mit seinem Angebot weit abgeschlagen hinter dem dänischen Anbieter Falck bzw. einer bayrischen Firma liegen. Die europaweite Ausschreibung führte in den vergangenen Monaten zu einer Kontroverse in dem Bundesland. Das FWNetz berichtete darüber (1, 2, 3). [tirol.imzoom] [tt.com]

Kategorie: Kurznachrichten
Tags: ,

Tirol (Au), (sc). Gemeinsam haben sich die Tiroler Rettungsdienste Rotes Kreuz, Arbeiter-Samariterbund, Johanniter-Unfall-Hilfe, Malteser Hospitaldienst und Österreichischer Rettungsdienst auf die Ausschreibung des bodengebundenen Rettungsdienstes in Tirol beworben. Der Ausschreibung war in den letzten Wochen eine hitzige Diskussion voraus gegangen (das FWNetz berichtete hier und hier). Neben diesen Organisationen haben sich nach Medieninformationen wohl auch Falck aus Dänemark, das Grüne Kreuz aus Ostösterreich und die bayerische Firma MKT beworben – zumindest hatten diese eine Bewerbung angkündigt. Laut orf.at hofft die „Bietergemeinschaft Rettungsdienst Tirol“ vor allem mit ihrerer eherenamtlichen Komponente zu punkten. [tirol.orf.at / tt.com]

Kategorie: Kurznachrichten
Tags: , ,

Tirol (Au), (sc). Im österreichischen Bundesland Tirol schlagen die Wogen wegen der Ausschreibung von Rettungsdienstleistungen noch immer hoch (FWNetz.de berichtete). In dem Disput befürchten die einen das generelle Ende der Arbeit von Freiwilligen, während private Rettungsdienstorganisation mit fehlender Praxis der Freiwilligen argumentieren. [orf.at]

Kategorie: Kurznachrichten
Tags: , ,

Bottom