Team | AGB | Impressum | Datenschutzbestimmungen | Kontakt | Bilder | Facebook | Twitter | Werben im FWnetz

Frankfurt (cl). Von 10 bis 15 Uhr am heutigen Samstag findet eine große Katastrophenübung am Flughafen Frankfurt statt. Angenommen wird der Absturz eines Jumbos auf einer Landebahn. 1250 Rettungskräfte werden ca. 500 Verletztendarsteller versorgen. 16 Frankfurter Krankenhäuser sind in die Übung eingebunden. Sämtlichen Fahrten von Rettungsmittel vom Flughafen in die Stadt und zurück werden mit Sonderrechten gefahren.

Zum ersten mal sollen elektronische Triage-Armbänder getestet werden.

Offiziell heißt die Übung SOGRO MANV 500 „Sofortrettung bei Großschadenslagen mit einem Massenanfall von 500 Verletzten“

[Link]hr-online

Update 10.10.10 ;-)
Alles in allem scheint die Übung gut abgelaufen zu sein. Was allerdings bei einer so großen Übung wohl erst in ein paar Tagen abschließen gesagt werden kann. Laut Ohrenzeugen waren den ganzen Tag in Frankfurt fast ununterbrochen Martinhörner zu hören. Die längste Anfahrt hatte eine ManV-Komponente aus dem Schwalm-Eder-Kreis. Knapp 2 Stunden brauchten die Kameraden mit Sondersignal bis zum Flughafen. Auch die RFID-Chips in den Triage-Armbändern haben ihren Dienst wie gewünscht verrichtet.

Einige Berichte und Foto-Links: Welt, hr-online, HNA, einsatzfotos.tv, Youtube, flickr

Eine recht unscheibare Zeichnung an einer Hauswand. Gestern eine wirklich tolle Übung in einem unbekannten Objekt, ein älteres Haus mit verwinkeltem Keller – Personenrettung bei Nullsicht, alles eingenebelt. Auftrag: Personenrettung. Wie immer, eine Unmenge an Eindrücken, was gut gelaufen ist, wo es Verbesserungsmöglichkeiten gibt, und ein blaues Knie – trotz aller Vorsicht den Absatz nach unten nicht gesehen, und schon lag ich auf dem Rücken. Weiterlesen

Kategorie: Ausbildung, Taktik
Tags: , , ,

(iw) Mit insgesamt sieben Hubschraubern der Bundeswehr (CH53, UH-1D), Bundespolizei (Super Puma, EC135), Polizei (2x EC135) sowie ADAC (BK117) war dies heute mein Tag, zumindest was die – nicht existente – Frisur angeht.

Zugegebenernmassen, ich hätte wirklich gerne einen Fachartikel über die heutige Übung am Spitzingsee geschrieben. Leider lässt die Zeit dies nicht zu, und somit muss eine Art Tagebuch reichen.

Insbesondere würde mich die Einsatzorganisation interessieren (Stäbe, Abläufe, etc.), und auch das Technische: welches sind die Beschränkungen, Stärken der einzelnen Hubschraubertypen? Weiterlesen

Kategorie: Ausbildung, Taktik, Reportagen und Berichte
Tags: , ,

(iw) Erste Eindrücke von der Kat-Übung „Roter Adler“ auf YouTube: Weiterlesen

Kategorie: Aktuelles
Tags: , ,

Am 20.02.2010 führte die Feuerwehr Starnberg erneut ein Sicherheitstraining für die Fahrer der Einsatzfahrzeuge durch. Ziel dieser Ausbildung war, die Maschinisten der FF Starnberg beim Fahren abseits befestigter Wege und Strassen unter winterlichen Bedingungen weiterzubilden.

„Auch in einer Stadt wie Starnberg ist es gar nicht so abwegig, dass die schweren Feuerwehrfahrzeuge auch mal von Strassen und befestigten Wegen heruntermüssen, um einen Einsatzort zu erreichen“ berichtet Christian Reichert, 1. Kommandant der Feuerwehr Starnberg. „Gerade bei winterlichen Verhältnissen, bei Unwettern, aber auch bei Wald- und Flächenbränden ist es notwendig, dass man die Fahrzeuge auch im Gelände beherrscht und deren Grenzen kennen lernt. Daher haben wir nach einem „normalen“ Fahrsicherheitstraining im Jahr 2006 in diesem Jahr mal den Weg ins Gelände gesucht.“

Zusammen mit dem Mitterteicher Trainer Hans Fick konnte die Feuerwehr Starnberg erneut 18 ihrer Fahrer für Fahrten abseits von festen Wegen und Strassen weiterbilden. Alle geländegängigen Lösch-, Rüst- und Mehrzweckfahrzeuge der Feuerwehr Starnberg waren dabei in einer Kiesgrube im Einsatz.

Die Zusammenarbeit mit dem Kameraden aus Mitterteich kommt nicht von ungefähr: Ein Fahrer und Ausbilder der Feuerwehr Starnberg stammt selbst aus Mitterteich und kennt Hans Fick schon viele Jahre persönlich und über die dortige Feuerwehr. Über diesen Kameraden kam der Kontakt zum Fahrlehrer und Trainer zustande. Hans Fick ist selbst Feuerwehrmann und kennt daher die Fahrzeuge und deren Fähigkeiten aus eigener Erfahrung.

„Die Fahrer müssen im Einsatzfall blind die Fahrzeuge beherrschen“ weiß Oliver Schwab, Maschinistenausbilder in Starnberg. „Das geht nur mit ständigem Üben und Trainieren. In der Weiterbildung ging es diesmal um die technischen Grenzen der Fahrzeuge und den richtigen Einsatz von Allradantrieb, Sperren und sogar Schneeketten.“ Damit konnten die bis zu 14 Tonnen schweren Fahrzeuge auch schneebedeckte Steigungen bewältigen.

Der für Starnberg zuständige Kreisbrandmeister Helmut Schweickart erläutert „Der Fahrer muss wissen, wo die technischen Möglichkeiten enden, um diesen Punkt im Einsatz nie zu erreichen – sonst muss das Material den restlichen Weg getragen werden.“

Kategorie: Kurznachrichten
Tags: , , ,

Von Patrick Rörig

Am 27./28. Januar 2010 findet wieder die „LÜKEX“ („Länder Übergreifende Krisenmanagement-Übung/EXercise) unter der Fachlichen Federführung des Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) mit mehreren fiktiven Unfällen, Anschlagsdrohungen und Sprengstoffanschlägen statt. Weiterlesen

Kategorie: Aktuelles, Ausbildung, Taktik, Feuerwehr Weblog, Reportagen und Berichte
Tags: , , ,

(sc). Am 27. und 28. Januar führen alle 16 Bundesländer mit dem Bund auf Stabsebene die Stabsrahmenübung LÜKEx 2009/2010 durch. Operative Maßnahmen finden dabei nur in Nordrhein-Westfalen statt.

Das Thema der diesjährigen LÜKEx-Übung ist die Androhung und die Durchführung von Terroranschlägen mit CBRN-Tatmitteln. In Teilaspekten widmen sich die Stäbe den Themen Zweitanschlagsproblematik, Psychosoziale Aspekte des Krisenmanagements, Detektion, Dekontamination/Behandlung dekontaminierter Verletzte sowie Risiko- und Krisenkommunikation in CBRN-Lagen. Weiterlesen

Kategorie: Aktuelles, Feuerwehr Weblog
Tags: , , ,

(iw) Draussen tobt ein Schneesturm, was liegt also näher, als innen auszubilden? Und was eignet sich dafür besser als Erste Hilfe? Ein gerne unterschätzer Teil – jaja – ist das Tragen eines liegenden Patienten. Hier also eine kleine Inspiration ab Sekunde 00:43:

Weiterlesen

Kategorie: Ausbildung, Taktik
Tags: , , ,

(iw) Ich kann nur vermuten, es handelt sich hierbei um eine Übung, in der das Feuer entfacht werden soll. Eine andere, plausible Erklärung gibt es nicht. Oder?

Kategorie: Ausbildung, Taktik
Tags: , , ,

Bottom