Team | AGB | Impressum | Datenschutzbestimmungen | Kontakt | Bilder | Facebook | Twitter | Werben im FWnetz

(sc). Erneut habe ich einen Übungsdienst mit dem Thema „Atemschutznotfallmanagement“ durchgeführt. Management ist dabei weniger als umfassendes Organisations- und Ablaufschema zu verstehen, als vielmehr als Umgang mit Stress, Improvisations- und Reaktionsvermögen. Ich hatte die Übungen – leider mit einigen Künstlichkeiten – so gestrickt, dass jeweils eine bestimmte Vorgehensweise aus meiner Sicht optimal wäre. Die von mir beobachteten Fehler hatte ich in dieser Form erwartet. Deshalb habe ich diese Beobachtungen mit meinem Lösungsansatz später zur Diskussion gestellt. Das blieb – wie es bei Feuerwehrs eben so ist – nicht unwidersprochen. Ich möchte aus diesem Grund auch nur auf zwei Punkte eingehen, die ich bis jetzt immer wieder beobachten konnte. Der erste Aspekt betrifft das Thema „Kommunikation“, der zweite Aspekt dreht sich um den Komplex „Rückzugsicherung“. Weiterlesen

Großbrand Altstadt Bingen 07.01.11Bingen (rp). Ein Großbrand zerstörte am Freitagmorgen einen Teil der Altstadt von Bingen. Ein Wohngebäude brannte vollständig aus. Durch Brand- und Rauchausbreitung wurden drei weitere Gebäude teils stark in Mitleidenschaft gezogen. Beim Einsturz einer Decke geriet außerdem ein Atemschutztrupp in Not. Verletzt wurde zum Glück niemand. Weiterlesen

In den vergangenen Monaten wurde im Saarpfalz-Kreis (Saarland) ein neuer Fortbildungslehrgang „Notfalltraining Atemschutz“ erarbeitet. Die Ausarbeitung erfolgte von den Ausbildungs- und Atemschutzbeauftragten der Kommunen und des Kreises, sowie weiteren interessierten Feuerwehrangehörigen aus dem gesamten Landkreis.

Zielsetzung
– Training zur Bewältigung von Notfallsituationen im Atemschutz
– Erarbeiten von Handlungsstrategien
– Automatisierung von Handlungen in Gefahrensituationen
– Vereinheitlichung eines Sicherheitstruppkonzepts
– Fortbildung für Atemschutzgeräteträger und für Führungskräfte
– Informationsweitergabe in die Wehren

Lehrgangsteilnehmer
a) Atemschutzgeräteträger
b) Einheitenführer

Voraussetzungen
Für die Teilnahme als Atemschutzgeräteträger werden die erfolgreich abgeschlossenen Lehrgänge als Sprechfunker, Atemschutzgeräteträger und Truppführer sowie die in der FwDV7 in Kapitel 3 aufgeführten Anforderungen an Atemschutzgeräteträger vorausgesetzt.

Für die Teilnahme als Einheitenführer wird die erfolgreich abgeschlossene Ausbildung zum Atemschutzgeräteträger vorausgesetzt, da der Einheitenführer jeden Tätigkeitsbereich innerhalb seiner Einheit aus eigener Erfahrung kennen muss.

Bei der praktischen Ausbildung ist immer ein Rettungsassistent mit Notfallrucksack und AED anwesend.

Die RUND-Gruppe (Realistische Unfall- und Notfalldarstellung) des Kreisfeuerwehrverbandes stellt die Übungsopfer (selbst alles aktive Atemschutzgeräteträger) zur Verfügung.

Zum ersten Mal findet diese Fortbildung am 5. und 6. Novmeber 2010 in St. Ingbert statt.

Weitere Informationen zu dieser Fortbildung findet man auf der Themenseite des Saarpfalz-Kreises.

Kategorie: Kurznachrichten
Tags: , , , , , , , ,

Von Bernd Hoeft.

Um im Falle eines Atemschutznotfalles ausreichend auf die veränderte Situation reagieren zu können, müssen von Führungskräften der Feuerwehren einige Dinge, zum Teil bereits im Vorwege beachtet werden. Zudem muss die gesamte Mannschaft auf einen solchen Fall vorbereitet sein, um ein adäquates, vernünftiges Handeln in dieser Extremsituation zu ermöglichen.

Weiterlesen

Kategorie: Ausbildung und Taktik, Magazin
Tags: , , , , , , ,

(jou) Auf der Interschutz 2010 wurde das von vielen mit Spannung erwartete Fachbuch Atemschutz-Notfallmanagement schon präsentiert. Nun ist es für alle verfügbar!

FWnetz stellt das Buch vor. Weiterlesen

Kategorie: Aktuelles, Ausbildung, Taktik, Feuerwehr Weblog
Tags: , , ,

(sc). Auf der Interschutz 2010 in Leipzig konnten die Besucher am Stand von atemschutzunfaelle.eu mit verschiedenen Experten aus dem Bereich Atemschutz diskutieren. Bewusst war dies nicht als Vortrag konzipiert, sondern als lockeres Gespräch. Unter anderem stellte sich Lars Lorenzen von der Feuerwehr Hamburg den Fragen zum Thema Atemschutznotfalltraining in der Hansestadt. Weiterlesen

Kategorie: Ausbildung und Taktik, Ausbildung, Taktik, Feuerwehr Weblog, Interschutz 2010, Magazin
Tags: , , , ,

Bottom