Team | AGB | Impressum | Datenschutzbestimmungen | Kontakt | Bilder | Facebook | Twitter | Werben im FWnetz

Bad Dürkheim (RLP) (hl.) Am vergangenen Donnerstag absolvierte die Freiwillige Feuerwehr Bad Dürkheim nicht nur wegen Außentemperaturen um 37 Grad Celsius eine heiße Übung. Angenommenes Szenario: Im Keller des Evangelischen Krankenhauses hatte sich eine Verpuffung ereignet. Über die Brandmeldeanlage (BMA) wurden die Einsatzkräfte alarmiert. Neben der örtlichen Wehr waren auch die Feuerwehr der Verbandsgemeinde Wachenheim, die Schnelleinsatzgruppe Sanitätsdienst (SEG-S), ein Organisatorischer Leiter Rettungsdienst (OrgL) und ein Leitender Notarzt (LNA) des DRK-Kreisverbands Bad Dürkheim vor Ort. Bilder zur Übung gibt es bei pfalzfotos.de

Bad Dürkheim – Durch den Brand in einem Mehrfamilienhaus wurden in der Nacht zum vergangenen Freitag sechs Personen verletzt. Die Feuerwehr rettete zwei Bewohner aus dem ersten Obergeschoss über Steckleiter und löschte den Brand. Brandursache ist nach Polizeiangaben der „fahrlässige Umgang mit Feuer“ durch einen Mieter im Erdgeschoss. Bei den Verletzten handelt es sich um drei Bewohner und um drei Polizisten, die ein Kind retteten. Alle hatten Rauchgase eingeatmet. Der Sachschaden wird auf 30.000 Euro geschätzt.

Quelle und weitere Informationen: Polizei Rheinland-Pfalz
FF Bad Dürkheim

Kategorie: Kurznachrichten
Tags: , ,

Bottom