Team | AGB | Impressum | Datenschutzbestimmungen | Kontakt | Bilder | Facebook | Twitter | Werben im FWnetz

Noch wenig Informationen verfügbar. Scheinbar hat es in einem Betrieb ein Leck in der CO2-Löschanlage eines Betriebs gegeben, 100 Menschen wurden verletzt, zehn davon schwer. Die Polizei versucht, mit Hubschraubern das Gas zu verwirbeln.

Infos bei RP, Wiebold (Verl?)

(via Cimolino und @_carlo / Twitter)

Update 14:08: hier sind genauere Infos. Das Ganze in Güdderath. Wenn ihr Infos oder Links habt, gerne in die Kommentare

Update 14:20: es handelt sich um das Unternehmen Dyrup, maps. Lt. Link WDR (Cimolino) ging dem Austritt ein Kleinfeuer voraus, bei dem die Löschanlage ausgelöst hatte. Vermutlich entstand dabei ein technischer Defekt.

Bottom