Team | AGB | Impressum | Datenschutzbestimmungen | Kontakt | Bilder | Facebook | Twitter | Werben im FWnetz

Duisburg (nw), (hl). Bei einer Massenpanik während der diesjährigen Loveparade sind nach aktuellem Stand (19:40 Uhr) mindestens 15 Menschen ums Leben gekommen. Eine unbekannte Anwahl weiterer Menschen sind verletzt. In einem Tunnel brach laut ersten Meldungen wegen der Sperrung des Festgeländes die Panik aus. Auf der angrenzenden und gesperrten Autobahn 59 sind mehrere Rettungshubschrauber gelandet. Dort hat der Rettungsdienst auch seinen Arbeits- und Bereitstellungräume, so die TV-Bilder. Offenbar ist das Mobilfunknetz vor Ort überlastet. Für Angehörige wurde eine Infohotline eingerichtet: 02 03 / 9 40 00 Weiterlesen

Bottom