Team | AGB | Impressum | Datenschutzbestimmungen | Kontakt | Bilder | Facebook | Twitter | Werben im FWnetz

(iw). In Castelldefels machte sich eine Gruppe junger Menschen daran, die Gleise zu überqueren. Dabei übersahen sie einen herannahenden Zug, der mit voller Wucht in die Menge fuhr. Nach aktuellen Angaben starben dabei mindestens zwölf Personen, fast ausschliesslich Jugendliche im Alter von 16 bis 26 Jahren.

Sie waren aus einem Zug ausgestiegen und waren auf dem Weg zum Ausgang. Es gibt widersprüchliche Angaben darüber, ob eine Fußgängerunterführung zum  Zeitpunkt des Unglücks gesperrt gewesen sei. Es ist die schlimmste Eisenbahnkatastrophe in Spanien seit Langem. [El Pais, Spiegel]

Bottom