Team | AGB | Impressum | Datenschutzbestimmungen | Kontakt | Bilder | Facebook | Twitter | Werben im FWnetz

Die tägliche Newsübersicht auf FWnetz.de:

Tödliches Feuer auf Frachtschiff: neun Tote

Venezuela, (iw). Das Feuer brach im Maschinenraum eines grischischen Frachters aus, in der Folge starben neun Besatzungsmitglieder [BBC]

Frau verbrennt auf Balkon

Hamburg (hh), (iw). Schaurig: Nachbarn mussten mit ansehen, wie eine 33-Jährige Mieterin auf ihrem Balkon verbrannte [Focus Online]

Weitere Tote an Weihnachten

(sst). Wie bereits gestern berichtet, kamen an Weihnachten mindestens zehn Menschen durch Brände ums Leben. An Heiligabend starb auch in Mainz (rp) eine 91-Jährige bei einem Wohnungsbrand. Das Feuer war aus ungeklärten Gründen im Wohnzimmer ausgebrochen, wo sich ein Stapel von Holzscheiten und Briketts entzündet hatte. Bei einem Gasunfall starben in Frankfurt eine Mutter und ihre zwei Kinder an einer Kohlenmonoxidvergiftung. Der Vater der Familie konnte gerettet werden. Vermutlich hatte ein defekter Gasbrenner in ihrer Wohnung das Unglück ausgelöst. [Allgemeine Zeitung] [HR-Online]

Ehestreit: Frau setzt Wohnung in Brand

Breuberg/Odenwald (he), (sst). Wegen eines Ehestreites zündete eine 57-Jährige am Samstag vermutlich ihr eigenes Haus an. Ihr Ehemann bemerkte das Feuer rechtzeitig und konnte sich durch einen Sprung aus dem Fenster retten. [HR-Online]

Tödlicher Brand in Unna: technischer Defekt vermutet

Unna (nw), (iw). Fahrlässigkeit beim Umgang mit Kerzen kann als Brandursache für das tödliche Feuer mit fünf Toten ausgeschlossen werden. Vielmehr geht man von einem technischen Defekt an einem Gerät im Wohnzimmer aus. Die Feuerwehr war bereits sieben Minuten nach Alarmierung vor Ort, konnte das Ausmaß des Unglücks jedoch nicht verhindern. [Kölner Stadt-Anzeiger]

Indien: 40 Tote bei Brückeneinsturz

Indien (iw). Bei Arbeiten an einer neuen Brücke stützte diese in den Fluss Chambal und riss die Arbeiter mit. Es werden bis zu 40 Tote befürchtet. [BBC]

(iw) Interessant: sind wir heute „Instant“-Nachrichten gewohnt, brauchte es beispielsweise 1798 ganze 62 Tage, um die Meldung der Schlacht am Nil nach London zu übermitteln. Nun, es gibt nicht viele 200-Jährige unter uns, aber viele trauern noch der „guten alten Zeit“ nach – wann auch immer die gewesen ist. Auf jeden Fall vor den Leser-Reporter-Handys. Unterm Strich ist das eine gute Erinnerung daran, dass man sich halt an die neuen Zeiten gewöhnen muss, anstatt den alten nachzutrauern. Nicht vergessen, wenn wir als Feuerwehr wieder mal am Ort des Geschehens sind.

[Kottke]

Nach Mitteilung des DFV ist der Feuerwehrführerschein, in der Vergangenheit heiss diskutiert, nun per Gesetz erlassen. Die Gesetzesänderung soll bis 4,75 Tonnen eine interne Ausbildung und Prüfung sowie bis 7,5 Tonnen Fahrzeuggewicht eine vereinfachte Ausbildung und Prüfung durch reguläre Fahrschulen ermöglichen.
Die Regelung selbst muss durch die Länder erlassen werden.

Quelle: Pressmitteilung DFV

Kategorie: Kurznachrichten
Tags: , ,

(sst) Nach dem Tod von Michael Jackson brachen mehrere Internetdienste unter dem erhöhten Traffic zusammen. 30 der wichtigsten Internet-Nachrichtenseiten in den USA waren zeitweise nicht zu erreichen oder reagierten deutlich langsamer als üblich. Auch Twitter kam aufgrund einer doppelt so hohen Update-Frequenz kräftig ins Schwitzen. Netzwertig.com geht daher auf die Frage ein, ob „das Web effizient genug geworden ist, um im Notfall sich selbst auszuschalten.“

„Ist das Web auf eine echte Katastrophe vorbereitet? Was passiert, wenn in einer Region eine Katastrophe stattfindet, in der die Mehrheit der Bevölkerung Internetzugang hat und sich vornehmlich über das Netz informiert? Wenn bereits der Tod einer (zugegeben sehr bekannten) Berühmtheit das Web so in’s Wanken bringen kann, wie würde das dann erst bei ernsthaften Notständen aussehen?

Man stelle sich nur vor, 9/11 oder eine vergleichbares Ereignis würde heute in einem Land mit weit verbreitetem Interneteinsatz stattfinden. Das Internet ist heutzutage praktisch immer die schnellste (und mit Abstand diversifizierteste) Informationsquelle. Also würden viele zuerst das Netz zum Informieren einsetzen. Würde das heute gutgehen?“

Kategorie: Kurznachrichten
Tags: , , , , , , , , , ,

http://www.emsdettenervolkszeitung.de/nachrichten/startseite/nachrichten/art1880,521808

Kategorie: Kurznachrichten
Tags: , ,

Tagesschau.de, das Onlineangebot der ARD-Nachrichtensendung, hat bereits einige Beiträge zu Gustav ins Netz gestellt: Weiterlesen

Kategorie: Hurrikan Gustav, SPEZIAL
Tags: , , , , ,

Bottom