Team | AGB | Impressum | Datenschutzbestimmungen | Kontakt | Bilder | Facebook | Twitter | Werben im FWnetz

(iw) Ziemlich bedrückender Bericht von den Ereignissen in Athen, als drei Bankangestellte bei einem dirch den Mob gelegten Brand ums Leben kamen. Eines der Opfer war schwanger. Im Artikel auch das Ereignis aus Sicht der Feuerwehr – eines ist sicher: ein Spaziergang war das nicht. [Welt]

(iw) Den traurigen Wert von mindestens 200 Opfer hat die Brandkatastrophe in Australien erreicht. In der Nähe von Kinglake wurden 11 Leichen gefunden. Es wird erwartet, dass die Zahl der Opfer noch weiter wächst. BBC.

(iw) Nicht so schlau: Bei einem Brandeinsatz vor vielen Jahren erzählte der Hausbesitzer den Einsatzkräften von seiner achtlos weggeworfenen Zigarette. Was die Versicherung davon hielt, das kann man sich denken. Zu schlau: ausgesperrt? Feuerwehr anrufen und eingeschaltete Herdplatte vorgaukeln. Schlüsseldienst ist trotzdem billiger und wesentlich stressfreier.

Habt ihr auch solche und ähnliche Erfahrungen?

Kategorie: Aktuelles
Tags: , ,

Bottom