Team | AGB | Impressum | Datenschutzbestimmungen | Kontakt | Bilder | Facebook | Twitter | Werben im FWnetz

Erstmals wurde in den Niederlanden für die Region  Zuid-Holland-Zuid der „GRIP4“ ausgerufen, die höchste Alarmstufe. Ursache ist ein Großbrand eines Chemiebetriebs in Moerdijk, aktuell (19:00) ist der Brand als „Beherrschbar“ eingestuft. Es sind ca. 150 Kräfte im Einsatz. Infos bei Volkskrant, und hier ein Twitpic (danke, Martien!)

Update

Laut Spiegel Online sind / waren neben der öffentlichen Feuerwehr auch Einsatzkräfte von Luftwaffe und einer Shell-Raffinerie im Einsatz.

(iw) Der zweitgelungenste* Feuerwehr-Werbespot aller Zeiten, nämlich der FF Kaufbeuren, ist nun „verallgemeinert“ worden. unbedingt auf der eigenen Homepage einbinden: Weiterlesen

(iw) Bei Flickr auf dieses Bild gestossen, zeigt WF Flughafen mit Rettungsdienst bei der Simulation eines abgestürzten Flugzeugs.

Interessant ist eher der Text, zeigt er doch wieder, dass Abläufe an – eigentlich – kleinen Dingen komplett scheitern können. Hier ging es einerseits darum, dass RTW keine passenden schlüssel mehr an Bord haben (eigentlich nichts Wildes), andererseits aber darum, dass niemand das Zufahrtstor aufmachte. Zeit zum Eintreffen: 40 Minuten.

Ich denke, man muss bei Schadenslagen akzeptieren, dass es nun einmal dauert, bis die Dinge in Schwung kommen. Das haben, so denke ich, viele Kat-Übungen aufgezeigt.

Kategorie: Ausbildung, Taktik
Tags: , ,

Bottom