Team | AGB | Impressum | Datenschutzbestimmungen | Kontakt | Bilder | Facebook | Twitter | Werben im FWnetz

Zürich (Schweiz), (sc). Die beiden größten Schweizer Kantone, Zürich und Bern, wollen u.a. beim Zivilschutz enger zusammenarbeiten. Der Zivilschutz wird in der Schweiz auf Ebene der Rregionen ausgestaltet. Der Bund stellt dazu Gesetzte und zum Teil Material bereit. Dieses System ist aber in die Jahre gekommen und zu teuer, weshalb einzelne Kantone u.a. im Bereich Zivilschutz eine interkantonale Zusammenarbeit anstreben, um z.B. Kosten zu sparen. In Zürich und Bern hat man dazu nun so genannte „Leuchtturmprojekte“ geschaffen. Hintergrund ist, dass man insgesamt mehr Gewicht gegenüber dem Bund erreichen will. [Berner Zeitung]

(sc). Grundlage der zivilen und militärischen Verteidigung der Schweiz ist die Miliz. Doch mit beiden steht es nicht zum Guten. Während schon seit einiger Zeit bekannt ist, dass sich die schweizer Armee mit ihrem Modernisierungsprogramm in die Pleite gestürzt hat, ist in den letzten Tagen offenbar geworden, dass es um das zivile Pendant, den Zivilschutz, nicht besser steht. Weiterlesen

Kategorie: Ausland, Feuerwehr Weblog
Tags: , ,

Region Baden (Schweiz), (sc).  Noch ein Blick hinüber zu den Nachbarn, diesmal in die Schweiz. In der Region Baden diskutieren die Gemeinden bzw. die Angehörigen des Zivilschutzes den geplanten Einsatz des Zivilschutzes für das kantonale Schützenfest. Von Seiten des Zivilschutzes wird betont, dass dieser Einsatz fast nichts mit den Aufgaben des Zivilschutzes zu tun habe, weshalb man den Einsatz ablehne, und auf freiwillige Meldungen baut. Dass dieser Dienst bezahlt wird, soll nicht unerwähnt bleiben. [a-z.ch]

Kategorie: Kurznachrichten
Tags: ,

(cl). Das neue Universal-Lösch-Fahrzeug (ULF) der Berufsfeuerwehr Basel ist da.

Ein paar Eckdaten gefällig?

Mercedes Actros 2648,
3 Achsen, davon 2 gelenkt
476 PS
Gewicht 26, 5t
4500l Wasser, 2000l Schaum, 2x 50 kg Pulver, 4x 10kg CO2
Ferngesteuerter Dachmonitor mit  Wurfweite ca. 80m
Frontmonitor mit  Wurfweite ca. 60m
Dach- Ventilator mit Volumenleistung ca. 100`000 m3

Aber seht selbst: Link1, Link2

Die schweizer Feuerwehren fahren übrigens seit Jahren sehr erfolgreich mit dem ULF-System. Der Titel sollte nur locken ;-)

Kategorie: Kurznachrichten
Tags: , , ,

ch390Von Dominic Suter

Endlich ist es soweit. Unser altes TLF, Jahrgang 1981, wird durch ein neues Erstangriff-Fahrzeug ersetzt. Einige Leser werden sich jetzt die Augen reiben oder mit einem mehr oder weniger starken Kopfschütteln weiter lesen; ein TLF ist nun einmal kein Erstangriff-Fahrzeug in Feuerwehr Deutschland. Weiterlesen

Kategorie: Technik, Fahrzeuge, Produkte und Ausrüstung, Techwatch, Fahrzeuge, Ausrüstung, Produkte
Tags: , , , , ,

Breitenbach (Solothurn/Schweiz), (sc). Die Stützpunktwehr Breitenbach hat die Faxen dicke, wenn es um die Verkehrsregelung bei privaten Anlässen geht.

17-mal musste die Stützpunktfeuerwehr Breitenbach im vergangenen Jahr ausrücken – nicht etwa weil es irgendwo brannte, sondern weil an privaten Anlässen der Verkehr zu regeln war. Nach Ansicht von Kommandant Jürg Noser gehören solche Tätigkeiten nicht zu den Kernaufgaben einer Stützpunktfeuerwehr. Er wollte deshalb für 2009 ein Zeichen setzen und einen Auftrag zur Verkehrsregelung am kommenden Donnerstag ablehnen. [Basler Zeitung]

Die Verkehrsregelung wird in der Schweiz nicht von der Kantonspolizei wahrgenommen, sondern obliegt als Aufgabe dem Verkehrsdienst, der i.d.R. der Feuerwehr angegliedert ist.

Für Breitenbachs Kommandant hatte die ablehnende Haltung vor dem Stadtrat keine Wirkung, denn der Anlass, bei dem die Feuerwehr den Verkehr regeln sollte, ist nicht so „privat“, wie es von der Feuerwehr abgelehnt wird.

An der Amteiveranstaltung der Freisinnig-demokratischen Partei (FdP) vom 29. Januar in der Bandfabrik nehmen die beiden FdP-Regierungsräte Christian Wanner und Esther Gassler teil. Als Volkswirtschaftsdirektorin steht die Schönenwerderin nicht nur dem Amt für Militär und Bevölkerungsschutz vor, sie leitet auch den Kantonalen Führungsstab und ist für die Katastrophenvorsorge zuständig. In ihr Departement fallen zudem der Zivilschutz und die Gebäudeversicherung. Damit ist die freisinnige Politikerin auch die oberste Feuerwehr-Frau des Kantons. [Basler Zeitung]

Die Feuerwehr hatte am gestrigen Tage zum Stundensatz von 22 Franken den Verkehrsdienst zu übernehmen.

Kategorie: Kurznachrichten
Tags: , , ,

(jou). Wer gerne einmal Feuerwehren in der ganzen Welt besuchen möchte, aber nicht über das nötige Kleingeld für die Reise verfügt, kann auch vom heimischen PC aus viele interessante Einblicke in unterschiedliche Feuerwehrsystem erhalten. Mit einem Besuch auf www.firetrucks.ch kann die Weltreise starten. Weiterlesen

Kategorie: Aktuelles, Feuerwehr Weblog
Tags: , ,

(sc). Wie auf dem Blog blog.feuerwehr-schweiz.ch zu lesen ist, soll ein Teil des Angebots von www.feuerwehr-schweiz.ch geschlossen oder, wenn die Leser mitmachen, anders gestaltet werden. Marcel fordert deshalb die Leser auf an der Gestaltung mitzuwirken. Grund für diesen Schritt ist das Fehlen von Autoren und das geringe Interesse, sich kantonsübergreifend auszutauschen.

Weiterlesen

Kategorie: Feuerwehr Weblog, Internet
Tags: , , ,

Zürich (Schweiz), (sc). Nachwuchssorgen bereiten den Kommandanten der Freiwilligen Feuerwehren um Zürich derzeit großes Kopfzerbrechen. Viele der städtische geprägten Feuerwehren können ihren Sollbestand nicht erfüllen, da sich nicht mehr genügend Leute finden lassen.

Weiterlesen

Kategorie: Aktuelles, Feuerwehr Weblog
Tags: , , ,

Bottom