Team | AGB | Impressum | Datenschutzbestimmungen | Kontakt | Bilder | Facebook | Twitter | Werben im FWnetz

Marienheide (nw), (cl). Gegen 5.20 Uhr morgens am 1. Weihnachtsfeiertag wurden die zuständigen Feuerwehren zu einem Kaminbrand alarmiert. Einen solchen fanden die Feuerwehren auch vor. Im Verlaufe des Einsatzes wurde immer stärkere Rauchentwicklung aus Decken und Wänden bemerkt. Es stellte sich heraus, dass in einer 80cm dicken Zwischendecke (ein ehemaliges Flachdach) wohl schon länger brannte. Im Interview macht der Einsatzleiter die schlechte Wasserversorgung für die starke Ausbreitung des Brandes verantwortlich. Erst mit mehreren Tanklöschfahrzeugen im Pendelverkehr und einer langen Schlauchleitung konnte eine stabile Wasserversorgung eingerichtet werden. Allerdings war das schon zu spät. Die siebenköpfige Familie verlor alles.

[Link] Oberberg aktuell, FF Marienheide

[maps] Einsatzstelle

Nicht jeder Unfall geschieht bei angenehmen 20 Grad, und nicht jedes Mal wird ein unverformter, 20 Jahre alter PKW vorgefunden. Das Gegenteil davon dürfte dieser Einsatz aus dem Februar letzten Jahres gewesen sein. Der mit drei älteren Damen besetzte PKW war von der Straße abgekommen und dachlings im Entwässerungsgraben gelandet. Eine Insassin konnte von Passanten gerettet werden, für die zwei anderen kam jede Hilfe zu spät: sie ertranken. Weiterlesen

Kategorie: Ausbildung, Taktik
Tags: , , ,

(cl). Daisy war da. Und mit Ihr die erwarteten Behinderungen im öffentlichen Leben. Ein kleiner Auszug:

Weiterlesen

Kategorie: Aktuelles, Feuerwehr Weblog
Tags: , ,

(hl). Vor den Gefahren auf Eisflächen warnt der DFV in seiner heutigen Presseinformation: Weiterlesen

Kategorie: Kurznachrichten
Tags: , , , , ,

Wenn es Winter ist in der noerdlisten Grossstadt Kanadas, dann haben die dortigen Feuerwehrkraefte noch mit anderen Dingen zu kaempfen als nur dem Feuer.
In Temperaturen von bis zu -40 Grad Celsius wird nicht nur der Firefighter an seine Grenzen getrieben sondern auch das Material. Eingefrorene Atemschutzanschluesse, vereiste Masken und Atemschutzflaschen sind nur einige der Probleme unter denen die Bradschuetzer zu leiden haben.
Am 5.Maerz wurden die Einsatzkraefte zu einem Hausfeuer gerufen beim dem all die beschriebenen Probleme auftraten und zum Glueck hatte ein Reporter der Edmonton Sun seine Kamera griffbereit.
Die Bilder lassen sich am besten mit einer heissen Tasse Kaffee oder Kakao geniesen.

http://www.edmontonsun.com/PhotoGalleries/030409fire/2009/03/05/8642696.html

DJ

Kategorie: Kurznachrichten
Tags: , , ,

Bottom